Lesedauer: 2 Minuten

München - Die Ehe mit Rafael van der Vaart wird Sylvie Meis vor der Hochzeit mit ihrer neuen Liebe zum Verhängnis. Ein Wunsch der TV-Moderatorin bleibt unerfüllt.

Anzeige

Seit Monaten fiebert Sylvie Meis, TV-Moderatorin und Ex-Frau des ehemaligen Bundesliga-Profis Rafael van der Vaart, ihrer Hochzeit entgegen.

Im September will die Niederländerin ihrer neuen Liebe, dem deutschen Künstler Niclas Castello, das Ja-Wort geben - doch es gibt ein Problem.

Anzeige

"Wir dürfen in Florenz heiraten", sagte Meis im Gespräch mit Bunte, "aber nur standesamtlich, da ich katholisch und geschieden bin". Ihre erste Ehe mit van der Vaart steht Meis, die inzwischen wieder ihren Mädchennamen angenommen hat, nun also im Wege.

Sylvie Meis: Rafael van der Vaart war "meine große Liebe"

Die 42-Jährige kann das nicht nachvollziehen, sie sei schließlich "Mitglied der katholischen Kirche und bezahle Kirchensteuer".

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Bayerns vier heiße Startelf-Duelle
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Wo Gladbach besser ist als Real
  • Basketball / BBL
    3
    Basketball / BBL
    Covid-Zoff: "Zweiklassengesellschaft"
  • Int. Fussball / Ligue 1
    4
    Int. Fussball / Ligue 1
    Kovac mit seinem Latein am Ende?
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Hamilton der Beste aller Zeiten?

Noch einmal kirchlich heiraten dürfte Meis nur unter der Voraussetzung, dass sie ihre Ehe mit van der Vaart annullieren lässt. Das jedoch kommt für sie nicht infrage, schließlich sei die Beziehung zu dem Ex-HSV-Profi ein wichtiger Teil ihres Lebens.

"Wir haben unseren wunderbaren Sohn Damián. Ich habe damals aus tiefster Überzeugung Ja gesagt, so wie ich es nun zu Niclas sagen werde", betonte Meis und erklärte: "Rafael war 2005 meine große Liebe, nun ist es Niclas."

Sohn Damián will nun selbst Fußballer werden

Die am 13. April 1978 geborene Meis war acht Jahre mit dem fünf Jahre jüngeren van der Vaart verheiratet, der zwischen 2005 und 2008 sowie zwischen 2012 und 2015 beim Hamburger SV aktiv war.

2013 gaben die beiden ihre Trennung bekannt, Meis - die 2008 an Krebs erkrankte, sich nach Entfernung des Tumors an der Brust aber wieder erholte - behielt ihren Lebensmittelpunkt in Hamburg. In ihrer Wahlheimat wurde sie wie in den Niederlanden zum Fernsehstar, moderierte bei RTL unter anderem zusammen mit Daniel Hartwich die Show Let's Dance und saß neben Dieter Bohlen in der Jury von Das Supertalent.

Van der Vaart ist nach einer zwischenzeitlichen Beziehung mit Sabia Boulahrouz - Ex-Frau des einstigen HSV-Kollegen Khalid Boulahrouz - inzwischen mit der Handballerin Estevana Polman zusammen. Mit dieser hat er eine 2017 geborene Tochter und lebt mit ihr in Dänemark, wo nun auch der 2006 geborene Sohn Damián in der Jugend von van der Vaarts letztem Klub Esbjerg fB an einer Fußball-Karriere arbeitet.

Das Verhältnis zwischen van der Vaart und Meis galt nach einem öffentlichen Rosenkrieg lange als zerrüttet, inzwischen hat sich das Verhältnis wieder gebessert.