Slawomir Peszko (l.) spielte bei Köln an der Seite von Lukas Podolski (r.)
Slawomir Peszko (l.) spielte bei Köln an der Seite von Lukas Podolski (r.) © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

München - Slawomir Peszko sorgte einst mit einem Alkohol-Eklat für Schlagzeilen. Nun gibt es einen Schnaps mit dem Namen des ehemaligen Köln-Profis.

Anzeige

Dass Slawomir Peszko Alkohol schätzt, ist spätestens seit dem 8. April 2012 bekannt.

Damals verbrachte der damalige Köln-Profi die Nacht nach einem 1:1 gegen Werder Bremen in einer Ausnüchterungszelle, nachdem er in einem Taxi und auf der Polizeistation randaliert hatte.

Anzeige

Nun hat der heute 35-Jährige aus seiner Leidenschaft einen eigenen Schnaps entwickelt.

Auf Instagram präsentierte er seinen Wodka mit dem Namen "Peszko", den er bisher nur in seinem Restaurant vertreibt, das er mit drei anderen Fußball-Kollegen eröffnet hat.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Flick: Das hat sich Kovac gewünscht
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Briten zweifeln an Sancho-Bekenntnis
  • Fussball / Transfermarkt
    3
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Özil spricht über Zukunft
  • Tennis / WTA
    4
    Tennis / WTA
    Wie Graf und Agassi Bouchard helfen
  • Fußball / Champions League
    5
    Fußball / Champions League
    Pressestimmen: Atalanta wie Bayern

Sein dazu passendes Motto: "Der perfekte Start ins Wochenende ist einer, an den Sie sich nicht erinnern werden."

Peszko spielt inzwischen bei Wieczysta Krakow in der polnischen fünften Liga. Für Köln absolvierte er insgesamt 90 Partien, darunter 61 in der Bundesliga.