Dirk Nowitzki hat im vergangenen Jahr seine Spielerkarriere beendet
Dirk Nowitzki hat im vergangenen Jahr seine Spielerkarriere beendet © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

München - Dirk Nowitzki trifft sich mit drei ehemaligen Nationalspielern zu einem virtuellen Kartenspiel. Das Quartett spielte einst gemeinsam in Würzburg.

Anzeige

In Zeiten der Coronavirus-Krise muss sich auch Dirk Nowitzki auf virtuellen Kontakt zu vielen Freunden beschränken. Mit drei früheren Weggefährten trifft sich die Basketball-Ikone nun zu einem besonderen digitalen Kartenspiel.

Die früheren Nationalspieler Marvin Willoughby, Demond Greene und Robert Garrett treten beim Logged-in-Festival gegen den 41-Jährigen an - und erinnern Nowitzki an seine Anfangszeiten als Profi.

Anzeige

"Für mich ist das eine Reise in die Vergangenheit. Robert, Marvin, Demond und ich waren Ende der Neunziger in Würzburg die jungen Wilden, haben sehr viel Zeit miteinander verbracht", sagte der ehemalige NBA-Superstar in einer Mitteilung. "Super, dass wir uns jetzt 20 Jahre später digital beim Logged-in-Festival treffen, um wie früher miteinander Uno spielen zu können. Ich freue mich darauf, die Jungs wiederzusehen."

"Seit Jahren nicht mehr gesehen"

Das Quartett spielte in der Bundesligasaison 1998/99 gemeinsam für die DJK Würzburg, Nowitzki hatte vor einem Jahr seine aktive Karriere für die Dallas Mavericks beendet.

Intuitiv und blitzschnell: Die neue SPORT1-App ist da! JETZT kostenlos herunterladen in Apples App Store (iOS) und im Google Play Store (Android) 

Der Meister von 2011 wird aus der texanischen Metropole zugeschaltet, Garrett aus Hawaii, Greene, Pro-B-Trainer des FC Bayern, aus München und Willoughby aus Buchholz in der Nordheide. "Als Gruppe in dieser Konstellation haben wir uns schon seit Jahren nicht mehr gesehen", sagte der Sportdirektor von Bundesligist Hamburg Towers. "So hat die Coronakrise zumindest etwas Gutes, dass wir uns mal wieder alle treffen und miteinander sprechen können."

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Was Bayern ohne Kimmich alles fehlt
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    BVB muss Trainer-Haaland finden
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Sörloth: 20 Millionen für - nichts?
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    S04: Direktor Reschke vor dem Aus
  • Fussball / Transfermarkt
    5
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Überraschende Entwicklung bei Messi

Ein Team der Projektentwickler von Home United und die E-Sport-Organisation Unicorns of Love hatten das Logged-in-Festival im März initiiert. Zur Unterhaltung während der Coronakrise gibt es unter anderem Benefizspiele in eSports-Disziplinen wie League of Legends und Fortnite, aber auch in Gesellschaftsspielen. Die Events werden im Internet übertragen. Der Ausstrahlungstermin des Uno-Spiels soll diese Woche bekannt gegeben werden.