Bastian Schweinsteiger ist seit 2016 mit Ana Ivanovic verheiratet
Bastian Schweinsteiger ist seit 2016 mit Ana Ivanovic verheiratet © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Über Bastian Schweinsteiger wird noch in diesem Jahr ein Dokumentarfilm zu sehen sein. Der Weltmeister von 2014 verrät, warum er das Projekt Til Schweiger anvertraut.

Anzeige

Das Leben des Bastian Schweinsteiger gibt es bald als Film.

Der Weltmeister von 2014 und einstige Bayern-Star steht im Mittelpunkt eines Dokumentarstreifens von Til Schweiger. Das bestätigte am Montag der Streamingdienst Amazon Prime Video.

Anzeige

"Til Schweiger ist ein guter Freund, der beste deutsche Filmemacher und für mich die wohl einzige Person, die mir ein gutes Gefühl vermitteln kann, einen Film über meine Karriere zu machen", sagte Schweinsteiger (35) der Bild.

In der Dokumentation, die laut Bild noch in diesem Jahr beim Streamingdienst Amazon Prime laufen soll, sprechen unter anderem Bayern Münchens Ex-Präsident Uli Hoeneß (68), Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge (64) und das neue Bayern-Vorstandsmitglied Oliver Kahn (50) über ihre Erlebnisse mit dem früheren Nationalspieler, der im Herbst 2019 sein Karriereende verkündet hatte.

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Einblicke in Privatleben von Schweinsteiger

Es soll auch Einblicke ins Privatleben geben, die Dreharbeiten laufen offenbar derzeit.

Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Bayern-Stars schlagen Alarm
  • Int. Fußball / Premier League
    2
    Int. Fußball / Premier League
    Zerbricht das Scheich-Projekt City?
  • Fußball / Bundesliga
    3
    Fußball / Bundesliga
    Reif: Muss mich korrigieren
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Boateng schwärmt von Neuer
  • Fußball / Bundesliga
    5
    Fußball / Bundesliga
    Boateng und Pavard gesperrt

"Bastian ist für mich einer der größten deutschen Fußballer, und dazu ein ganz besonders toller Mensch!", wird Schweiger (56), der mit Filmen wie "Honig im Kopf" oder "Keinohrhasen" als Regisseur bekannt wurde, zitiert: "Ich mache das mit großem Vergnügen. Es ist mir eine Ehre, diesen Film zu produzieren."