Lesedauer: 2 Minuten

Im Januar 2018 sorgt Franck Ribéry vom FC Bayern mit dem Verzehr eines Gold-Steaks für Aufsehen. Nun tut es ihm Jadon Sancho von Borussia Dortmund gleich.

Anzeige

Es war einer der Aufreger im Januar 2018.

Bei seinem Dubai-Urlaub gönnte sich der damalige Bayern-Profi Franck Ribéry ein Gold-Steak im Wert von 1.200 Euro. Das Ribeye-Steak am Knochen bekam im Anschluss sogar einen Platz auf der Karte - mit der Rückennummer des Franzosen.

Anzeige

Jetzt das aktuelle Trikot von Borussia Dortmund bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Bei vielen Fans sorgte die Dekadenz des Fußballstars für Unmut, Ribéry musste viel Kritik einstecken.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

BVB-Star Sancho gönnt sich Gold-Steak

Nun hat auch ein Profi von Borussia Dortmund mit der vermeintlichen Verköstigung eines Gold-Steaks auf sich aufmerksam gemacht. Auf seinem Instagram-Channel postete Jungstar Jadon Sancho ein Video aus dem gleichen Restaurant, in dem bereits Ribéry dinierte. 

Zu sehen ist Star-Koch Nusr-Et "Salt Bae" Gökce und ein großes Gold-Steak. Der Koch filetiert das Steak fachgerecht, Sancho streut im Anschluss das Salz in typischer Salt-Bae-Pose über die einzelnen Fleischstücke. 

Bei Instagram ist das Video mit den Worten "Mr Salt Bae Himself" garniert. 

Hohe Strafe für Ribéry

Für Franck Ribéry hatte die Gold-Steak-Affäre damals übrigens ein böses Nachspiel. Nach einer Reihe von Hasskommentaren veröffentlichte der Franzose eine unvergleichliche Schimpftirade, die sich an alle "Neider und Hater" richtete.

Auch interessant

Die Bayern verhängten im Anschluss eine "hohe Geldstrafe".