Premier League: Wolves-Fan kassiert Stadionverbot wegen Kuchenwurf
Die Fans der Wolverhampton Wanderers feiern ein Tor ihrer Mannschaft © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Ein Fan der Wolverhampton Wanderers kassiert ein mehrjähriges Stadionverbot, weil ein Kuchen in Richtung gegnerische Fans fliegt. Auch eine Geldstrafe wird fällig.

Anzeige

Ein Kuchen hat einem Fan der Wolverhampton Wanderers ein mehrjähriges Stadionverbot eingebracht.

Beim 3:0-Sieg der Wolves gegen West Ham United warf eine 44-Jährige ihr Essen - darunter auch Kuchen - auf die Gästefans. Sie gestand ihre Tat, nachdem sie TV-Bilder entlarvten. Begründung: Sie habe gedacht es sei lustig, einen Fan damit zu treffen, aber habe keinesfalls jemand damit verletzen wollen.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Finnland ist zum dritten Mal Eishockey-Weltmeister
    1
    Eishockey-WM LIVE bei SPORT1
    Finnland krönt sich zum Weltmeister
  • SPORT1-Experte Marcel Reif lobt die Transferstrategie des BVB
    2
    Fussball / Bundesliga
    Reif: BVB reizt FCB zur Weißglut
  • Manuel Neuer und Rafinha waren 13 Jahre Teamkollegen
    3
    Fussball / DFB-Pokal
    Neuer huldigt Rafinha zum Abschied
  • Bayern Muenchen II v VfL Wolfsburg II - Third League Playoff Second Leg
    4
    Fußball / Regionalliga Bayern
    FC Bayern II steigt in die 3. Liga auf
  • Teddy Sheringham
    5
    Fußball / Champions League
    Bayerns schlimmste Niederlage

Die Frau hatte vor der Aktion einiges an Alkohol konsumiert. 

Der Verein hat die Anhängerin nun mit einem Stadionverbot über drei Jahre belegt. Zusätzlich muss sie eine Geldstrafe von 350 Euro bezahlen.