Gaspar Servio ließ sich ein Maradona-Konterfei auf den Oberschenkel tätowieren
Gaspar Servio ließ sich ein Maradona-Konterfei auf den Oberschenkel tätowieren © instagram.com/gasparservio
Lesedauer: 2 Minuten

Der Torhüter von Maradonas Klub Dorados de Sinaloa lässt sich ein besonderes Tattoo stechen. Auf seinem Oberschenkel trägt er nun das Konterfei des Trainers.

Anzeige

Argentiniens einstiger Fußball-Weltstar Diego Maradona (58) bleibt Torwart Gaspar Servio (26) für ewig erhalten.

Der Keeper des mexikanischen Profi-Klubs Dorados de Sinaloa aus Culiacan hat sich das Konterfei seines Trainers Maradona auf den linken Oberschenkel tätowieren lassen.

Anzeige

Seit September vergangenen Jahres arbeiten die Landsleute bei den Dorados zusammen.

Das Tattoo zeigt den argentinischen Weltmeisterkapitän von 1986 mit einem breiten Grinsen und der Kappe der Dorados auf dem Kopf. Unter der Tätowierung steht: "Ich glaube an Gott!"