Lesedauer: 2 Minuten

Nach dem Verzehr eines Gold-Steaks hagelt es Kritik an Franck Ribery. Nun wird bekannt, dass Lionel Messi in dem Edel-Lokal das Gleiche verzehrte.

Anzeige

Franck Riberys Verzehr eines Gold-Steaks schlägt weiter hohe Wellen – besonders nach der nicht jugendfreien Schimpftirade des Bayern-Stars gegen seine Kritiker.

Der Franzose ist aber offenbar nicht der einzige Sport-Star, der sich in dem Restaurant in Dubai gerne einmal ein teures Essen gönnt.

Anzeige

So war zuletzt auch FIFA-Boss Gianni Infantino zu Gast im Restaurant "Nusr-Et" von Instagram-Star Nusret Gökce. Infantino zufolge sei das Fleisch dort so gut "wie ein Tor von Maradona, Messi oder Ronaldo."

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Auch Messi und Ronaldo zu Gast

Apropos Messi und Ronaldo: Auch die beiden Superstars sind bereits auf Bildern und Videos der Instagram-Seite des Lokals zu sehen – genau wie Luka Modric, Gareth Bale oder Riberys Bayern-Teamkollege Robert Lewandowski.

Im Falle Messis zeigt ein Video sogar, wie Gökce ihm ein Stück von einem mit Blattgold überzogenen Steak abschneidet. Ein noch größeres lag bei Ribery auf dem Tisch - angeblich im Wert von 1.200 Euro.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Ribery schießt gegen Kritiker

Bei den anderen Fußballstars hatte es in den sozialen Netzwerken allerdings keinen Shitstorm wie bei Ribery gegeben, weshalb dieser sich womöglich ungerecht behandelt fühlt und dies in einer unflätigen Tirade zum Ausdruck brachte.

"Beginnen wir mit den Neidern und Hatern, die durch ein löchriges Kondom entstanden sein müssen: F**** eure Mütter, eure Großmütter und euren gesamten Stammbaum", schrieb der 35-jährige Profi des FC Bayern am Samstag auf Twitter.

"Ich schulde euch überhaupt nichts, meinen Erfolg habe ich vor allem Gott zu verdanken, mir selbst und meinen Vertrauten, die an mich geglaubt haben", geht die unflätige Botschaft weiter. "An alle anderen: Ihr wart nicht mehr als kleine Steinchen in meinen Schuhen."

Ribery hatte sein Steak-Video in den sozialen Netzwerken zuvor allerdings selbst geteilt und damit die Diskussion ins Rollen gebracht.