Lesedauer: 2 Minuten

Franck Ribery hat mit seinem 1.200 Euro teuren Gold-Steak reichlich Kritik kassiert. Ehefrau Wahiba äußert sich nun in den sozialen Medien verärgert.

Anzeige

Franck Ribery hat mit dem Verzehr eines vergoldeten Steaks für Aufregung gesorgt. Nun wird er von Ehefrau Wahiba Ribery verteidigt.

Der 35-Jährige hatte am Mittwoch in einem Restaurant in Dubai ein mit Blattgold überzogenes Steak im Wert von 1.200 Euro bestellt und dafür heftige Kritik geerntet. 

Anzeige

Auch Ehefrau Wahiba bekam negative Rückmeldung. So schrieb ihr ein Fan, dass eine Schande sei, ein Steak für 1.200 Euro zu essen, bei all der Armut.

Riberys Ehefrau reagiert: "Armes Frankreich"

Die Reaktion von Riberys Partnerin via Instagram fiel deutlich aus: "Das ist nur ein Beispiel von den Nachrichten, die ich bekommen habe. Macht euch keine Sorgen, uns geht’s gut. Wir sind erfreut zu sehen, dass ihr uns bis in die Küche verfolgt. Ich erspare euch den Rest, ich bin kurz vorm Erbrechen, glaubt mir. Armes Frankreich, dass es so viele Idioten und Arschlöcher gibt."

Ribery hatte sein Steak-Video in den sozialen Netzwerken geteilt und damit die Diskussion ins Rollen gebracht.