Cristiano Ronaldo spielt seit 2009 für Real Madrid
Cristiano Ronaldo spielt seit 2009 für Real Madrid © Getty Images

Cristiano Ronaldo engagiert sich bereits mehrere Jahre auf unterschiedlichste Art. Sein nächstes wohltätiges Projekt soll in Chile errichtet werden.

Superstar Cristiano Ronaldo plant offenbar den Bau eines Kinderkrankenhauses in der chilenischen Hauptstadt Santiago. 

Das teilte die Anwaltskanzlei Brafman Associates, die das Geschäft des 32-Jährigen verwaltet, nun mit. Dabei arbeitet der Europameister mit dem italienischen Geschäftsmann Alessandro Proto zusammen. Santiago wird die erste südamerikanische Stadt sein, in der Ronaldo und Proto Kinderkrankenhäuser bauen wollen.

Ronaldo auch anderweitig engagiert

Der Portugiese engagiert sich schon mehrere Jahre für wohltätige Zwecke und ist Botschafter der Organisationen 'Save the Children', 'Unicef' und 'World Vision'. Mit seinen Kampagnen möchte er auch andere Menschen auf verschiedene Missstände aufmerksam machen. 

Beispielsweise spendet Ronaldo regelmäßig Blut und ermutigte vor wenigen Tagen via Twitter andere Personen dazu, es ihm gleichzutun. 

"Schließt euch uns an und spendet jetzt. Ihr könntet ein Leben retten", schrieb er unter einem dazugehörigen Bild. 

Weiterlesen