Lesedauer: 2 Minuten

Lionel Messi heiratet seine Antonella in seiner argentinischen Heimatstadt Rosario. Jedoch überschattet die Lokalität die ausgelassene Hochzeitsstimmung.

Anzeige

Der ganz große Tag für Lionel Messi ist gekommen: Heute heiratet der argentinische Superstar seine Jugendliebe Antonella Roccuzzo.

Für die Trauung und anschließende Feier lädt Messi rund 260 Gäste ins "City Center Casion Hotel" seiner Heimatstadt Rosario ein.

Anzeige

"Rosario lebt und atmet nun einmal Fußball. Das ist sicher auch ein Grund dafür, warum sich Lionel hier so wohl fühlt. Er ist bestimmt sehr aufgeregt, weil er seine Freunde aus aller Welt in der Stadt begrüßen kann, die er so sehr liebt", sagte Bürgermeisterin Monica Fein.

Die Braut wird in einem Hochzeitskleid von Top-Designerin Rosa Clara glänzen, zahlreiche prominente Gäste wie Messis Mannschaftskollege und Shakira-Ehemann Gerard Pique werden vor Ort sein.

Party unweit eines Slums

Eine Sache trübt die ausgelassene Stimmung allerdings, denn die Feierlichkeiten finden unweit eines Slums statt, das von Drogen-Gangs beherrscht wird. Allzu weit sollten sich die Hochzeitsgäste also nicht von der Feier entfernen.

Rosario
Rosario © getty images

Damit trotzdem Sicherheit gewährleistet ist, organisierte Messi israelische Sicherheits-Spezialisten. Dazu gibt es verstärkte Polizeikontrollen in der Stadt.

Messis Heimatstadt Rosario (Provinz Santa Fe) ist nach Buenos Aires und Cordoba die drittgrößte Stadt Argentiniens, in deren Slums Gewalt und steigender Drogenkonsum herrschen. Letzterer hat sich mittlerweile zu einem echten Drogenkrieg entwickelt.