© FC Bayern
Lesedauer: 2 Minuten

Thomas Müller und Mats Hummels duellieren sich im Rahmen ihrer #ThoMats-Challenge diesmal im Basketball. Müller verliert, hat jedoch die Lacher auf seiner Seite.

Anzeige

Die Bayern-Stars Mats Hummels und Thomas Müller haben sich im Rahmen ihrer #ThoMats-Challenge erneut ein spannendes Duell geliefert. 

Bei der vierten Auflage des Zweikampfes wurde in einem 60-Sekunden-Shoot-Out der bessere Basketballer ermittelt. Der ehemalige Basketball-Nationalspieler Demond Greene begleitete die beiden in die Halle.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Nach einem kurzen Aufwärmprogramm mussten die beiden abwechselnd innerhalb von einer Minute von verschiedenen Positionen den Korb treffen - je größer die Distanz, desto mehr Punkte gab es zu verdienen.

Der Innenverteidiger begann und legte mit einigen erfolgreichen Dreiern gut vor. Basketball-Fan Hummels bewies eine gute Technik und zeigte, dass er als Favorit in die Herausforderung ging.

Die Sprungwürfe von Thomas Müller wirken dagegen teilweise unbeholfen, wie auf dem Fußballplatz landete er jedoch auch mit dem Basketball einige unorthodoxe Treffer. Dennoch entschied Hummels das Duell deutlich mit 15:8 für sich.

"Fachlich hat Mats natürlich die Nase vor", wertete Greene den Ausgang des Duells. Thomas Müller sah das Ganze jedoch etwas anders und verwies lachend auf sein ausgeprägtes Riechorgan: "Ne, die habe ich vorne. Aber er ist besser."

Müller kündigte zum Abschluss die nächste Challenge an und forderte Hummels zu einer Revanche heraus. Zuvor hatten sich die beiden mit ihrem Paradegerät Fußball duelliert, nach drei Duellen stand es 2:1 für Hummels.