© Instagram/mimicalacool
Lesedauer: 2 Minuten

Die Wrestling-Legende schießt gemeinsam mit seiner Frau von einem Helikopter aus auf Schweine. Das Foto sorgt für einen Shitstorm im Netz.

Anzeige

Der Undertaker hat mit einem verstörenden Foto für Unruhe bei den Wrestling-Fans gesorgt.

Die WWE-Legende ging am vergangenen Wochenende gemeinsam mit seiner Frau auf Schweine-Jagd. Die ehemalige Wrestlerin Michelle McCool, seit 2010 mit dem Undertaker (eigentlich: Mark Calaway) verheiratet, postete auf Instagram ein Bild der beiden vor einem Helikopter. Beide hielten zudem eine Waffe in der Hand.

Anzeige

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

"Wir mussten einige Schweine beseitigen...von einem Hubschrauber aus! Der Schaden, den sie auf Feldern und Farmen anrichten, ist nicht cool", schrieb die 37-Jährige dazu. Tatsächlich gibt es im Wohnort Temple, Texas, eine Plage durch wild lebende Schweine.

Dass McCool allerdings dazu schrieb, dass sie jede Minute der Jagd genossen habe, stieß bei den Fans auf Unverständnis und Verärgerung. Dementsprechend wütend waren die meisten Kommentare unter dem Foto.

Im Ring schreibt der Undertaker hingegen Positivschlagzeilen: Am Montag kehrte der "Deadman" bei RAW zurück und fertigte WrestleMania-Gegner Roman Reigns ab.