Maggie Kozuch (l.) und Laura Ludwig wühlen seit Kurzem als Team im Sand
Maggie Kozuch (l.) und Laura Ludwig wühlen seit Kurzem als Team im Sand © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Die Generalprobe für die deutsche Meisterschaften sind für Laura Ludwig und ihre ehemalige Partnerin Kira Walkenhorst bereits im Achtelfinale vorbei.

Anzeige

Die Beachvolleyball-Olympiasiegerinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst sind mit ihren jeweiligen Partnerinnen bei der Generalprobe für die deutschen Meisterschaften (Road to Timmendorfer Strand LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM) schon im Achtelfinale gescheitert.

Ludwig und Margareta Kozuch verloren in der Wahlheimat Hamburg gegen Lisa-Sophie Kotzan/Natascha Niemczyk (Dingolfing) mit 1:2 (17:21, 21:16, 11:15). Walkenhorst und Anna-Lena Grüne mussten sich Agata Ceynowa/Katarzyna Kociolek (Polen) ebenfalls 1:2 (21:16, 18:21, 9:15) geschlagen geben.

Anzeige

Walkenhorst/Grüne hatten am Freitag zum Auftakt mit einem Erfolg über Ludwig/Kozuch (2:1) im Feld der Top-Teams für ein Ausrufezeichen gesorgt. Für Walkenhorst (29) und Ludwig (34) war es das erste Aufeinandertreffen seit ihrem Goldcoup am 18. August 2016 in Rio de Janeiro.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Nur zwei Flick-Experimente gelingen
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    An Hummels kommt Löw nicht vorbei
  • Int. Fussball / La Liga
    3
    Int. Fussball / La Liga
    Mega-Patzer: Barca-Krise hält an
  • Motorsport / Formel 1
    4
    Motorsport / Formel 1
    Schumacher-Entscheidung gefallen
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    F1-Fahrer wüten wegen Imola-Regeln

Walkenhorst war zuletzt nach knapp zweijähriger Auszeit in den Sand zurückgekehrt und hatte sich bei ihrer Premiere mit Grüne in Düsseldorf direkt das Ticket für die DM in Timmendorfer Strand (3. bis 6. September) gesichert. Ludwig/Kozuch waren bereits vor der Turnierserie dafür gesetzt.

Weiter Hoffnungen auf den Sieg in Hamburg dürfen sich Betschart/Hüberli und Behrens/Tilmann machen. Während sich Betschart/Hüberli mit einem 2:0-Erfolg (21:12, 21:14) im Viertelfinale gegen Ceynowa/Kociolek durchsetzten, buchten Behrens/Tilmmann ihr Halbfinalticket mit einem Zwei-Satz-Sieg (21:19, 21:15) gegen Böbner/Vergé-Dépré.

Auch das Borger/Sude gab sich in ihrem Viertelfinale gegen Kortzinger/Schneider keine Blöße, mussten bei ihrem Erfolg in zwei Sätzen (21:18, 21:19) gehörig kämpfen. Weniger Mühe hatten Ittlinger/Laboureur bei ihrem 2:0-Triumph. Gegen Kotzan/Niemczyk kamen sie zu einem ungefährdeten 21:15 und 21:13.

Auf der Road to Timmendorfer Strand kämpfen die Duos Matthes/Rübensam und das Geschwisterpaar Overländer/Overländer um das DM-Ticket. Zeitgleich stehen sich im anderen Match Christ/Ziemer und Stautz/Welsch gegenüber. Die Siegerinnen haben die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft sicher, die Verlierer-Duos spielen das dritte Ticket im direkten Duell aus.