Jonas und Benedikt Sagstetter (r.) kämpfen um die DM-Tickets am Timmendorfer Strand
Jonas und Benedikt Sagstetter (r.) kämpfen um die DM-Tickets am Timmendorfer Strand ©
Lesedauer: 2 Minuten

Bei der Road-to-Timmendorfer-Strand-Veranstaltung in Düsseldorf kämpfen acht Männer-Teams um das DM-Ticket. Zwei Teams feiern einen perfekten ersten Tag.

Anzeige

Auf der Road to Timmendorfer Strand geht es in Düsseldorf um die nächsten Tickets für die Deutsche Meisterschaft am Timmendorfer Strand. (Beachvolleyball: Road to Timmendorfer Strand LIVE im TV auf SPORT1 und im STREAM)

Nach dem ersten Tag haben die Duos Sagstetter/Sagstetter und Brand/Reinhardt die besten Karten. Während sich Brand/Reinhardt in Pool A gegen Schupritt/Wüst (2:0/21:15, 21:11) und Kroha/Schlegel (2:1/21:19, 19:21, 15:8) durchsetzen konnten, feierten die Sagstetter-Brüder ebenfalls zwei Siege.

Anzeige

Im Duell mit dem Duo Bevers/Geukes setzte es einen klaren 2:0-Erfolg (21:11, 21:18). Im ultimativen Kräftemessen der Brüderpaare erzwang das Team Wolf/Wolf den Entscheidungssatz, musste sich am Ende aber doch mit 1:2 (15:21, 21:15, 9:15) geschlagen geben.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Der Haaland-Schock und die Folgen
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    CL-Finale: So stimmte Flick FCB ein
  • Fussball / Champions League
    3
    Fussball / Champions League
    So steht's um Hummels und Haaland
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Van Bommel greift Klinsmann an
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Legt Schumacher schon früher los?

Doch trotz dieser perfekten Vorstellungen ist vor Tag zwei noch alles offen. Sowohl in Pool A als auch in Pool B haben noch alle vier Teams die Chancen auf einen Einzug ins Halbfinale und damit auf das Ticket zur Deutschen Meisterschaft.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

In Düsseldorf werden zwei der drei Turniere der Road to Timmendorf ausgetragen, wo vom 3. bis 6. September die deutschen Meisterschaften stattfinden (LIVE im TV auf SPORT1). Letzte Station ist Hamburg.

Spannender Kampf auch bei den Top-Teams

Bei den Top-Teams zeichnet sich ebenfalls ein spannender zweiter Tag an. Je zwei Teams pro Pool haben mit vier Punkten das Halbfinale im Visier. In Pool A kämpfen Poniewaz/Poniewaz und Winter/Zemljak im direkten Duell um Platz eins, in Pool B entscheidet sich das Rennen wohl zwischen Brouwer/Thole und Becker/Schröder.

Aber auch hier gilt: Es ist noch nichts entschieden. Alle vier Teams können das Halbfinale noch erreichen.