Lesedauer: 2 Minuten

2016 gewinnt Kira Walkenhorst Olympia-Gold in Rio. Bei ihrem Comeback hat sie hohe Ziele und will noch einmal bei Olympischen Spielen dabei sein.

Anzeige

Beachvolleyball-Olympiasiegerin Kira Walkenhorst hat schon vor ihrem Comeback im Juli große Pläne für die kommenden Jahre.

"Mein großes Ziel sind die Olympischen Spiele 2024 in Paris", sagte die 29-Jährige der Sport Bild: "Ich möchte das machen, was mir im Leben am meisten Spaß macht: Beachvolleyball spielen. Ich greife noch einmal an. Das Feuer brennt in mir."

Anzeige

Knapp zwei Jahre nach ihrem Rücktritt vom Leistungssport plant Walkenhorst ihr Comeback am 31. Juli in Düsseldorf (LIVE im TV auf SPORT1). Beim Qualifikationsturnier für die deutschen Meisterschaften in Timmendorfer Strand (3. bis 6. September) wird die Weltmeisterin von 2017 an der Seite von Laura Ludwig gemeinsam mit ihrer neuen Partnerin Anna-Lena Grüne (18) an den Start gehen

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Flick: Das hat sich Kovac gewünscht
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Briten zweifeln an Sancho-Bekenntnis
  • Fussball / Transfermarkt
    3
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Özil spricht über Zukunft
  • Tennis / WTA
    4
    Tennis / WTA
    Wie Graf und Agassi Bouchard helfen
  • Fußball / Champions League
    5
    Fußball / Champions League
    Pressestimmen: Atalanta wie Bayern

Walkenhorst war aufgrund anhaltender körperlicher Probleme 2018 zurückgetreten. Mittlerweile ist sie bei einem Heilpraktiker in Behandlung. "Ich fühle mich wie ein neuer Mensch. Ich kann mich gar nicht mehr daran erinnern, wann es mir zuletzt körperlich so gut ging", sagte sie.