Laura Ludwig wurde 2016 Olympiasiegerin
Laura Ludwig wurde 2016 Olympiasiegerin © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

München - Auch nach den Olympischen Spielen in Tokio 2021 könnte Beachvolleyball-Olympiasiegerin Laura Ludwig ihre Karriere fortsetzen. Jetzt nennt sie ihren Plan.

Anzeige

Beachvolleyball-Olympiasiegerin Laura Ludwig kann sich die Fortsetzung ihrer Karriere über die Sommerspiele 2021 in Tokio hinaus vorstellen.

"Ich will mir das möglichst offen halten", sagte die 34-Jährige: "Ich liebe Beachvolleyball zu sehr, als dass ich sage, ich höre sofort auf und werde nie wieder zurückkommen."

Anzeige

Ludwig hat mit dem schottischen Trainer Imornefe Bowes einen einjährigen Sohn, beide stecken "mitten in der Familienplanung. Irgendwann wollen wir Teo noch ein Geschwisterchen schenken", sagte die Hamburgerin: "Ich möchte aber niemals nie sagen."

Alle aktuellen Meldungen, Entwicklungen und Auswirkungen auf den Sport durch die Covid-19-Krise im Corona-Ticker!

Neuer Plan für Ludwig/Kozuch nach Olympia-Absage

Durch die Verschiebung der Sommerspiele muss sich Ludwig mit Partnerin Margareta Kozuch neu sortieren.

"Jetzt ist auf einmal das große Ziel weg", sagte die Abwehrspezialistin, die vor vier Jahren an der Copacabana an der Seite von Kira Walkenhorst Gold geholt hatte: "Es ist ganz schön anstrengend drüber nachzudenken, dass jetzt nochmal einige Monate draufkommen. Man wird auch nicht jünger und der Körper muss fitgehalten werden."

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    So steht's um Hummels und Haaland
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Ronaldo schreibt Geschichte
  • Motorsport / Formel 1
    3
    Motorsport / Formel 1
    Schumacher postet Video mit Vater
  • Fussball / Champions League
    4
    Fussball / Champions League
    Warum der BVB nicht mehr wechselte
  • Fussball / Champions League
    5
    Fussball / Champions League
    Angst vor Gladbach-Verschwörung

In Sachen Training herrscht eher Stillstand, Ludwig will sich "auf einem niedrigeren Niveau betätigen. Derzeit liegt unser Leistungssportlerleben erstmal brach. Nach der Nachricht, dass Olympia verlegt wurde, ist eine derartige Leere in meinem Kopf, dass ich es gut finde, gerade keinen Leistungssport machen zu müssen."