Margareta Kozuch und Laura Ludwig verloren das DM-Finale in drei Sätzen
Margareta Kozuch und Laura Ludwig verloren das DM-Finale in drei Sätzen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Das Beachvolleyball-Duo Laura Ludwig und Margareta Kozuch holt seinen ersten gemeinsamen Titel in Rom. Karla Borger und Julia Sude scheiden in der ersten K.o.-Runde aus.

Anzeige

Beachvolleyball-Olympiasiegerin Laura Ludwig und ihre neue Partnerin Margareta Kozuch haben ihren ersten großen gemeinsamen Titel geholt.

Das Duo aus Hamburg triumphierte beim World-Tour-Finale in Rom mit 2:0 (21:19, 21:17) gegen die Brasilianerinnen Agatha und Duda.

Anzeige

"Wir haben immer daran geglaubt, dass das möglich ist", sagte Ludwig. Kozuch meinte: "Ich habe keine Worte. Wir sind einfach nur glücklich."

Thole/Wickler mit klarer Niederlage

Für Julius Thole und Clemens Wickler setzte es im Finale dagegen eine klare Niederlage. Die beiden Hamburger verloren wie bereits im Endspiel der Heim-WM im Juli gegen die russischen Weltmeister Oleg Stojanowskij/Wjatscheslaw Krasilnikow 0:2 (16:21, 16:21). 

Ludwig und Kozuch hatten sich im Verlauf des Turniers Schritt für Schritt gesteigert. Nach der Auftaktniederlage gegen Karla Borger/Julia Sude, gegen die die beiden Hamburgerinnen bereits bei den deutschen Meisterschaften am Timmendorfer Strand verloren hatten, ließen sie sechs Siege folgen.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Das sind Flicks Davies-Alternativen
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Wieso lässt Favre die T-Frage offen?
  • Int. Fussball / Premier League
    3
    Int. Fussball / Premier League
    Strammer Gegenwind für Guardiola
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Lewandowski ein "Irrer wie Ronaldo"
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    DTM-Legende über Vettels-Saison

Borger/Sude scheiden in der ersten K.o.-Runde aus

Dabei gaben Ludwig/Kozuch nur noch zwei Sätze ab. Als Belohnung gab es ein Preisgeld in Höhe von 40.000 Dollar (rund 36.250 Euro). Zudem sicherte sich das Duo wichtige Punkte für die Olympia-Qualifikation. 
Borger/Sude hatten die Gruppenphase ebenfalls überstanden, sie schieden jedoch in der ersten K.o.-Runde aus.