Laura Ludwig wurde 2016 Olympiasiegerin
Laura Ludwig wurde 2016 Olympiasiegerin © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Laura Ludwig nimmt die WM-Saison mit "Killerinstinkt" und "neuer Motivation" auf. Nach ihrer Babypause tritt die Olympiasiegerin mit neuer Partnerin an.

Anzeige

Beachvolleyball-Olympiasiegerin Laura Ludwig startet nach ihrer einjährigen Babypause mit neuer Energie in die WM-Saison. "Ich spüre wieder diesen Killerinstinkt. Es ist jetzt eine andere, eine neue Herausforderung. Wenn du alles erreicht hast, brauchst du so etwas, um weiterzumachen", sagte die 33 Jahre alte Weltmeisterin im Interview mit der Welt am Sonntag

Ludwig hatte im vergangenen Juni ihren ersten Sohn Teo Johnston zur Welt gebracht. Nach dem Rücktritt ihrer Partnerin Kira Walkenhorst, die aus gesundheitlichen Gründen ihre Karriere beendete, strebt sie seit diesem Jahr mit Margareta Kozuch nach neuen Titeln.

Anzeige

Ludwig peilt zweiten Olympiasieg an

Das Highlight des Jahres steht mit der Heim-WM in Hamburg (29. Juni bis 7. Juli) an, in Tokio will sich die Wahl-Hamburgerin 2020 zum zweiten Mal zur Olympiasiegerin krönen.

Die Auszeit habe ihr "neue Motivation für den Sport gegeben", gleichwohl sie sich körperlich noch nicht auf höchstem Niveau befinde: "Ich fühle mich noch nicht so, wie ich mich mal gefühlt habe", sagte Ludwig. Die Zusammenarbeit mit Kozuch, die sie seit ihrer Jugendzeit kennt, sei aufregend: "Es ist eine neue Herausforderung - und die bringt einen gewissen Reiz, eine Spannung mit sich."