Das Team USA muss bei der anstehenden WM in China ohne zahlreiche Superstars auskommen
Das Team USA muss bei der anstehenden WM in China ohne zahlreiche Superstars auskommen © SPORT1-Montage: Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Gregg Popovich gibt seinen vorläufigen WM-Kader bekannt. Nach zahlreichen prominenten Absagen sollen Helden aus der zweiten Reihe das Team USA zum Titel tragen.

Anzeige

WM-Kader von Team USA und Absagen zum Durchklicken:

Bei der Basketball-WM in China (31. August -15. September) geht naturgemäß das Team USA als Topfavorit ins Rennen. Trainer Gregg Popovich hat nun seinen vorläufigen Kader bekanntgegeben, der sich durch Absagen von Spielern aber von selbst reduziert.

Aktuell hat die Trainer-Legende nur noch 15 Spieler unter seinen Fittichen. Am Ende muss er den Kader auf zwölf Spieler reduzieren. Drei Stars müssen also die Heimreise antreten.

Anzeige

Jetzt aktuelle NBA-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Dabei war die Kaderzusammenstellung schon eine Herkulesaufgabe für den US-Coach. Zahlreiche Top-Stars haben sich nach einer kräftezehrenden Saison gegen die Teilnahme bei der WM entschieden.

LeBron James sagte bereits frühzeitig ab, um sich um andere Projekte kümmern zu können. Sein neuer Teamkollege Anthony Davis zog es vor, sich auf seinen Start bei den Los Angeles Lakers zu konzentrieren.

Meistgelesene Artikel
  • Philippe Coutinho wechselt zunächst auf Leihbasis vom FC Barcelona zum FC Bayern
    1
    Fussball / Bundesliga
    FCB-Bosse erklären Coutinho-Deal
  • Germany - Training & Press Conference
    2
    Fussball / Bundesliga
    Als Favre Löw alt aussehen ließ
  • Tobias Holtkamp (l.) schreibt als Chef-Kolumnist die wöchentliche Bundesliga-Kolumne für SPORT1
    3
    Fussball / Bundesliga
    Funkel straft die Neunmalklugen Lügen
  • Daniel Meyer wurde bei Erzgebirge Aue beurlaubt
    4
    Fussball / 2. Bundesliga
    Aue beurlaubt überraschend Trainer
  • Lars Ricken ist seit 2008 BVB-Nachwuchskoordinator
    5
    Fussball
    Ricken spricht über Moukoko-Hype

SPORT1 zeigt die 15 Spieler, die die USA bei den anstehenden Titelkämpfen vertreten wollen, und welche Top-Stars abgesagt haben.