Lesedauer: 2 Minuten

Entwarnung bei Maodo Lo nach seiner Knöchelverletzung. Der Guard wird zum WM-Auftakt gegen Frankreich wieder fit sein. Der Bundestrainer betont die Wichtigkeit des Duells.

Anzeige

Bundestrainer Henrik Rödl kann bei der Basketball-WM in China zum Auftakt gegen Frankreich am Sonntag auf Maodo Lo zurückgreifen.

"Er wird voll spielen können", sagte Rödl am Freitag nach dem Vormittagstraining im Vorrundenspielort Shenzhen. Guard Lo hatte sich im Vorbereitungsspiel gegen Tunesien am rechten Knöchel verletzt.

Anzeige

Basketball-WM: Alle Spiele der Basketball WM 2019 live und kostenlos nur bei MAGENTA SPORT! | ANZEIGE

"Sicherlich spürt er das noch", sagte Rödl, Lo sei aber "gestern auch schon rumgerannt. Wir wollten ihn erst heute richtig belasten." Lo war im letzten Test gegen Australien am Mittwoch (74:64) noch geschont worden. 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Nur zwei Flick-Experimente gelingen
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    An Hummels kommt Löw nicht vorbei
  • Int. Fussball / La Liga
    3
    Int. Fussball / La Liga
    Mega-Patzer: Barca-Krise hält an
  • Motorsport / Formel 1
    4
    Motorsport / Formel 1
    Schumacher-Entscheidung gefallen
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    F1-Fahrer wüten wegen Imola-Regeln

Rödl braucht im wegweisenden Duell mit den starken Franzosen jeden Mann. Mit einem Sieg würden sich die Chancen auf den Sieg in der Staffel G deutlich erhöhen, dies wäre enorm wichtig für das Weiterkommen in der zweiten Gruppenphase. 

"Beide Mannschaften wissen, wie wichtig das Spiel ist", sagte Rödl: "Auch wenn man verliert, geht das Turnier weiter. Auch wenn man gewinnt."