Dennis Schröder führt die DBB-Auswahl bei der WM in China an
Dennis Schröder führt die DBB-Auswahl bei der WM in China an © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft kann sich bei der WM in China auf die Unterstützung der deutschen NBA-Stars verlassen. Ein Trio ist gesetzt.

Anzeige

Bundestrainer Henrik Rödl hat für die Basketball-Weltmeisterschaft in China Zusagen von allen deutschen NBA-Profis - mit Ausnahme des zurückgetretenen Superstars Dirk Nowitzki.

"Wir waren gerade in Amerika und haben die Spieler besucht. Alle haben einen großen Willen, dabei zu sein. Wenn alle gesund sind, wollen alle spielen", sagte Rödl vor dem Pokalfinale der Basketball Bundesliga (BBL) in Bamberg.

Anzeige

Welche Spieler am Ende zur WM (31. August bis 15. September) mitfahren, ist noch offen. Dennis Schröder (Oklahoma City Thunder), Maximilian Kleber (Dallas Mavericks) und Daniel Theis (Boston Celtics) seien allerdings "gesetzt. Was daneben passiert, muss man sehen", sagte Rödl.

Rödl lobt Nachwuchs-Trio in der NBA

Moritz Wagner, Isaac Bonga (Los Angeles Lakers) und Isaiah Hartenstein (Houston Rockets) hätten sich "in ihren Mannschaften noch nicht etabliert. Aber sie sind auf einem guten Weg. Alle drei haben ganz gute Schritte gemacht", sagte Rödl.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Hernández droht Hinrunden-Aus
  • Fußball / Champions League
    2
    Fußball / Champions League
    Siege alleine werden Kovac nicht retten
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Mourinho angeblich Thema beim BVB
  • US-Sport / NBA
    4
    US-Sport / NBA
    Warum die NBA um ihr Gesicht bangt
  • Fussball / La Liga
    5
    Fussball / La Liga
    Presse feiert Real-Retter Kroos

Der Europameister von 1993 richtet sich bei der Kaderzusammenstellung auf Härtefälle ein. "Wenn alle gesund sind, werden einige zu Hause bleiben, die auch hätten spielen können. Wir werden eine sehr spannende Mannschaft zusammenstellen können."

ANZEIGE: Jetzt das neue Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop!

Bei der Zielsetzung blieb Rödl zurückhaltend: "Wenn man sich die Konkurrenz anschaut, will man erstmal den Ball flach halten."