Basketball, WM-Quali: Henrik Rödl setzt auf weitere Siege  , Bundestrainer Henrik Rödl (rechts) bespricht sich mit Dennis Schröder
Bundestrainer Henrik Rödl (rechts) bespricht sich mit Dennis Schröder © Getty Images

Die Qualifikation für die WM haben die deutschen Basketballer in der Tasche. Für Bundestrainer Henrik Rödl kein Grund nachzulassen.

von

Nach der erfolgreichen Qualifikation für die Basketball-WM in China (31. August bis 15. September 2019) hofft Bundestrainer Henrik Rödl auf weitere Siege. "Wie man diese Runde abschließt, spielt eine Rolle bei der Setzung", sagte der 49-Jährige nach dem entscheidenden Erfolg über Israel in Leipzig (112:98 n.V.): "Dementsprechend wird jedes Spiel genauso ernsthaft angegangen wie bis jetzt."

Für die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes (DBB) stehen noch vier Qualifikationsspiele auf dem Programm. Zweimal geht es gegen Griechenland, je einmal gegen Estland und Israel. Voraussichtlich werden die NBA-Profis dann fehlen, weil ihre Saison läuft. "Wir wollen versuchen, weiter zu gewinnen, macht auch zu viel Spaß", sagte Rödl: "Es gibt auch keinen Grund, in irgendeiner Form nachzulassen. Wir wollen versuchen, weiter an dem Geist zu arbeiten, den wir haben."

Deutschland führt Gruppe an 

Deutschland führt die Gruppe L vor Griechenland (beide 16 Punkte), Serbien (13), Georgien, Israel (beide 11) und Estland an (10). Auch die Griechen haben ihren Platz für China sicher, Tschechien (Gruppe K) hat es ebenfalls bereits geschafft.