ALBA Berlin kassierte die nächste Pleite in der EuroLeague
ALBA Berlin kassierte die nächste Pleite in der EuroLeague © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

ALBA Berlin muss sich dem FC Barcelona trotz großen Kampfes geschlagen geben und kassiert somit in der EuroLeague die nächste Niederlage.

Anzeige

ALBA Berlin hat in der EuroLeague die nächste Niederlage kassiert, sich bei Spitzenreiter FC Barcelona aber teuer verkauft.

Der klare Außenseiter hielt bis zu Beginn des letzten Viertels gut mit, am Ende unterlagen die Hauptstädter den Katalanen jedoch mit 67:80 (40:45).

Anzeige

Der frühere NBA-Profi Nikola Mirotic war mit 26 Punkten bester Werfer der Partie, der eingebürgerte Spanier ist einer der Favoriten auf den Titel als "wertvollster Spieler" (MVP). 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Einzelkritik: Was ist mit Haaland?
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Kahns Gedanken zu Bayerns Aus
  • Fußball / 3. Liga
    3
    Fußball / 3. Liga
    Fußstapfen waren für Frings zu groß
  • Fussball / Champions League
    4
    Fussball / Champions League
    Haaland-Papa kritisiert Schiris
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Lässt RB Nagelsmann zu Bayern?

ALBA hat keine Chance mehr auf die Playoffs, die Niederlage in Spanien war die bereits 20. im 31. EuroLeague-Spiel.

Für ALBA-Trainer Aito Garcia Reneses war die Reise nach Spanien eine Rückkehr in die Heimat. Der gebürtige Madrilene war 16 Jahre lang Trainer von Barcelona, neun Mal führte er den Klub zum spanischen Meistertitel.

Barca-Coach Sarunas Jasikevicius war 2001 beim letzten Titelgewinn unter "Aito" Spielmacher.