ALBA Berlin ist mit einer Niederlage in die EuroLeague-Saison gestartet
ALBA Berlin ist mit einer Niederlage in die EuroLeague-Saison gestartet © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Schlechter Start für ALBA Berlin. Zum Auftakt in die neue EuroLeague-Saison verliert der Deutsche Meister beim israelischen Rekordchampion Maccabi Tel Aviv.

Anzeige

Der deutsche Basketballmeister Alba Berlin ist mit einer Niederlage in die EuroLeague-Saison gestartet.

Nach einem Auf und Ab unterlag die Mannschaft von Trainer Aito Garcia Reneses als Außenseiter beim israelischen Rekordmeister Maccabi Tel Aviv mit 73:80 (41:49). 

Anzeige

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Alba begann stark und führte früh zweistellig, verspielte im schwachen zweiten Viertel (12:30) aber seinen Vorsprung und ließ Maccabi davonziehen. In der Schlussphase kamen die Berliner um Topscorer Marcus Eriksson (18 Punkte) noch einmal bis auf fünf Punkte heran (73:78), wirklich spannend wurde es aber nicht mehr.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    So steht's um Hummels und Haaland
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Ronaldo schreibt Geschichte
  • Motorsport / Formel 1
    3
    Motorsport / Formel 1
    Schumacher postet Video mit Vater
  • Fussball / Champions League
    4
    Fussball / Champions League
    Warum der BVB nicht mehr wechselte
  • Fussball / Champions League
    5
    Fussball / Champions League
    Angst vor Gladbach-Verschwörung

Da sich Israel im Lockdown befindet, durfte Alba nur mit einer Ausnahmegenehmigung der Behörden ins Land. Zuschauer waren in der Menora Mivtachim Arena nicht zugelassen.

Das bislang letzte EuroLeague-Spiel hatte Alba Anfang März in Spanien bei Baskonia Vitoria absolviert.