FC Bayern: Uli Hoeneß lobt Basketballer nach Coup gegen Fenerbahce
Uli Hoeneß ist großer Basketball-Fan © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Bayern-Präsident Uli Hoeneß ist nach dem Coup der Bayern-Basketballer aus dem Häuschen und schwärmt von Team und Trainer. Geschäftsführer Pesic lobt.

Anzeige

Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß hat der Überraschungssieg seiner Basketballer in Begeisterung versetzt.

"Das ganze Spiel hatte von Anfang an ein Wahnsinnsniveau, das war unglaublich", sagte Hoeneß dem BR-Hörfunk nach dem 90:86 nach zweimaliger Verlängerung gegen den Titelfavoriten Fenerbahce Istanbul in der EuroLeague. Er fügte überschwänglich hinzu: "Die ganze Abteilung ist ein Traum."

Anzeige

Der Bundesliga-Tabellenführer von Coach Dejan Radonjic hat nach dem unerwarteten Erfolg weiterhin die Runde der letzten Acht fest im Visier. "Was die Jungs für einen Charakter haben, das ist einmalig. Der Trainer macht einen Superjob", lobte Hoeneß.

Pesic lobt Bayerns Kampfkraft

Bayern-Geschäftsführer Marco Pesic hob insbesondere die Widerstandsfähigkeit der Münchner hervor, die sowohl im letzten Viertel als auch in der ersten Verlängerung eine Führung zunächst nicht nutzten.

"Normalerweise bricht da eine Mannschaft zusammen", sagte Pesic nach dem elften Sieg im 21. EuroLeague-Spiel, der dem FC Bayern gute Chancen zur Qualifikation für das Play-off-Viertelfinale eröffnet.

Meistgelesene Artikel
  • Hasan Salihamidzic hat im Moment des Triumphes lobende Worte für den größten Konkurrenten
    1
    Fußball / Bundesliga
    Salihamidžić: BVB machte FCB stark
  • Marcel Reif wünscht sich mehr Geduld mit Niko Kovac
    2
    Fußball / Bundesliga
    Reif: Bayern soll zu Klopp blicken
  • Schalke-Boss Tönnies lässt kein gutes Haar an Heidel
    3
    Fussball / Bundesliga
    S04: Tönnies tritt gegen Heidel nach
  • Eishockey-WM: Toni Söderholm kritisiert Abwehrarbeit von Leon Draisaitl, Leon Draisaitl steht mit der deutschen Nationalmannschaft im WM-Viertelfinale
    4
    Eishockey-WM
    Söderholm erklärt Draisaitl-Kritik
  • Marco Reus (l.) und der BVB wollen in der nächsten Saison den FC Bayern angreifen
    5
    Fußball / Bundesliga
    So will der BVB Bayern angreifen