Kapitän Danilo Barthel steuerte zwölf Punkte zum Sieg der Bayern-Basketballer bei
Kapitän Danilo Barthel (r.) steuerte zwölf Punkte zum Sieg der Bayern-Basketballer bei

Die Basketballer des FC Bayern München schließen die Hinrunde der EuroLeague mit einem Sieg ab. Gegen Podgorica dreht der Deutsche Meister im Schlussviertel auf.

von Sportinformationsdienst
Anzeige

Der deutsche Meister Bayern München hat dank einer starken Aufholjagd einen wichtigen Sieg im Kampf um den Einzug ins Viertelfinale der EuroLeague gefeiert.

Der ungeschlagene Tabellenführer der Bundesliga gewann gegen den montenegrinischen Serienmeister Buducnost Podgorica trotz eines zwischenzeitlichen Rückstands von 17 Punkten noch mit 93:88 (38:49) und geht nun mit einer positiven Bilanz von acht Siegen und sieben Niederlagen in die Rückrunde (DATENCENTER: Die Tabelle). 

Anzeige

Die Bayern begannen vor 6700 Zuschauern im ausverkauften Audi Dome im ersten Viertel (14:21) schwach. Auch noch Anfang des dritten Viertels führten die Gäste mit 16 Zählern, bevor die Bayern spät aufdrehten und das letzte Viertel deutlich gewannen (28:18). 

Williams Topscorer der Bayern-Basketballer

Bester Werfer der Münchner im vierten Spiel innerhalb von sieben Tagen war Derrick Williams mit 21 Punkten. Für den Tabellenvorletzten, Heimatverein von Bayern-Trainer Dejan Radonjic (48), erzielte der frühere NBA-Profi Norris Cole bei seinem Debüt für Podgorica 27 Punkte.

Beendet ist das Spieljahr 2018 für die Münchner damit aber immer noch nicht, schon am Sonntag kommt es in der Bundesliga zum Spitzenspiel beim Tabellenvierten Brose Bamberg.

Das Spiel im Stenogramm:

Bayern München - Buducnost Podgorica/Montenegro 93:88 (38:49)
Beste Werfer: Williams (21), Hobbs (14), Barthel (12), Lucic (11), Dedovic (10) für München - Cole (27), Bitadze (17), Gordic (10) für Podgorica
Zuschauer: 6700