Für ratiopharm Ulm gab es gegen Unicaja Malaga noch einmal einen Sieg
Für ratiopharm Ulm gab es gegen Unicaja Malaga noch einmal einen Sieg © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Bundesligist ratiopharm Ulm verpasst im EuroCup den Einzug in die Top-16-Runde. Bei Unicaja Malaga feiern die Ulmer aber zum Abschied noch einen Sieg.

Anzeige

Die Basketballer von ratiopharm Ulm haben den Einzug in die Top-16-Runde des EuroCup verpasst.

Die Ulmer gewannen zum Abschluss der ersten Gruppenphase zwar 94:90 (51:45) bei Unicaja Malaga.

Anzeige

Da aber Buducnost Podgorica die nötige Schützenhilfe verweigerte und gegen Ulms Konkurrent KK Mornar Bar 78:84 verlor, blieb dem Bundesligisten der nötige Sprung auf Platz vier der Sechsergruppe B verwehrt.

Bester Werfer der Ulmer war Dylan Osetkowski mit 25 Punkten.