Berlin feiert gegen Bayreuth den elften Sieg in Folge
Berlin feiert gegen Bayreuth den elften Sieg in Folge © AFP/SID/CHRISTOF STACHE
Lesedauer: 2 Minuten

Die MHP Riesen Ludwigsburg und ALBA Berlin bleiben in der easycredit BBL in Topfirm. Die Topteams feiern am 18. Spieltag klare Erfolge. Auch Bonn siegt.

Anzeige

Die Topteams MHP Riesen Ludwigsburg und Meister ALBA Berlin haben ihre Spitzenpositionen am 18. Spieltag der Basketball Bundesliga (ausgewählte Spiele der easycredit BBL LIVE im TV auf SPORT1) gefestigt.

Die Ludwigsburger kamen bei RASTA Vechta zu einem ungefährdeten 84:66 (41:26) und feierten damit im 18. Saisonspiel den 17. Sieg. Jaleen Smith (18) und Desi Rodriguez (20) waren die besten Schützen im Team von Chefcoach John Patrick.

Anzeige

Den elften Sieg in Serie feierte Titelverteidiger ALBA (30:2) mit einem 80:68 (47:38) gegen medi Bayreuth. Maodo Lo war mit 23 Punkten erfolgreichster Werfer der Berliner, die sich im zweiten Viertel langsam absetzen konnten und nicht mehr in Gefahr gerieten. (Spielplan und Ergebnisse der easycredit BBL)

"Wir sind schlecht ins Spiel gestartet und Bayreuth hat das zu seinem Vorteil genutzt. Danach haben wir deutlich besser gespielt", sagte ALBA-Cheftrainer Aito Garcia Reneses.

Bayern fertigt Frankfurt ab

Von Platz fünf auf vier hinter die Hakro Merlins aus Crailsheim (30:6) verbesserte sich Bayern München (28:6). Das Team von Coach Andrea Trinchieri feierte einen ungefährdeten 84:58 (45:24)-Erfolg gegen die Frankfurt Skyliners. Paul Zipser und Jalen Reynolds (beide 17) trafen beim Sieger am besten.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Einzelkritik: Was ist mit Haaland?
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Kahns Gedanken zu Bayerns Aus
  • Fußball / 3. Liga
    3
    Fußball / 3. Liga
    Fußstapfen waren für Frings zu groß
  • Fussball / Champions League
    4
    Fussball / Champions League
    Haaland-Papa kritisiert Schiris
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Lässt RB Nagelsmann zu Bayern?

Die Überraschungsmannschaft der Merlins setzte sich angeführt von Trae Bell-Haynes (21 Punkte) gegen die Löwen Braunschweig mit 75:67 (45:36) durch. Die Telekom Baskets Bonn feierten einen 78:71 (35:40)-Sieg bei den Hamburg Towers - das Hinspiel hatten sie noch mit 63:93 verloren.

Die Münchner schoben sich an den EWE Baskets Oldenburg (28:8) vorbei, die eine überraschende Pleite kassierten. Der Meister von 2009 verlor in eigener Halle gegen Schlusslicht Giessen 46ers 93:97 (51:52). Bester Werfer der Partie war Gießens Brandon Thomas mit 25 Punkten. (Tabelle der easycredit BBL)

Alle Spiele der easyCredit Basketball Bundesliga inkl. Playoffs und des BBL-Pokals live. Die Highlights und alle Spiele jederzeit auch auf Abruf nur bei MAGENTA SPORT! | ANZEIGE 

"Ich bin nicht sauer. Ich schäme mich. Ich schäme mich für meine Arbeit, für unsere Arbeit. Wie wir uns präsentieren. Vor unseren Fans und unseren Sponsoren", schimpfte EWE-Trainer Mladen Drijencic bei MagentaSport.

Der höchste Tagessieg gelang ratiopharm Ulm. Die Schwaben gewannen nach zuletzt zwei Niederlagen 93:64 (46:34) gegen die BG Göttingen. Gleich fünf Spieler beim Sieger trafen zweistellig, allen voran Troy Caupain (17).