D.J. Seeley kam von Basket Zaragoza
D.J. Seeley kam von Basket Zaragoza © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Der FC Bayern übernimmt die Tabellenführung, auch Ulm, Hamburg und Berlin feiern weitere Siege in der easycredit BBL. Oldenburg bezwingt den Tabellenletzten.

Anzeige

Das Spitzenquartett der easycredit Basketball-Bundesliga hat auch nach dem vierten Spieltag seine weißen Westen behalten.

Der neue Spitzenreiter Bayern München, sein Vorgänger ratiopharm Ulm, Vorjahres-Neuling Hamburg Towers und Titelverteidiger ALBA Berlin hielten sich geschlossen schadlos, während die Merlins Crailsheim durch ihre erste Saisonniederlage aus dem elitären Kreis der noch ungeschlagenen Mannschaft fiel (SERVICE: Alle Spiele und Ergebnisse).

Anzeige

Bonn verliert erneut

München beherrschte die BG Göttingen beim 90:72 (48:33)-Erfolg sicher. Neuzugang D.J. Seeley (kam von Basket Zaragoza) spielte ohne ein Teamtraining zuvor 24 Minuten und war mit 18 Punkten bester Werfer im Audi Dome (SERVICE: BBL-Tabelle).

Ulm hingegen bezwang als Halbfinalist des Finalturniers im vergangenen Juni Rasta Vechta nervenstark 74:73 (35:32), und kaum weniger knapp setzte sich Berlin bei medi Bayreuth mit 71:69 (43:35) durch. Hamburg baute seine Erfolgsserie mit einem 85:80 (45:27) bei den Syntainics MBC Weißenfels ebenfalls weiter aus.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    So könnte Upamecano Bayern helfen
  • Fussball
    2
    Fussball
    Ex-Bayern-Talent wieder vereinslos
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Reif: Muss Flick defensiv umdenken?
  • US-Sport / NFL
    4
    US-Sport / NFL
    Jackson zieht mit NFL-Ikonen gleich
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Diagnose da: Witsel-Schock für BVB

Das Ende seines Laufs erlebte Crailsheim. Die Merlins mussten sich bei Vizemeister MHP Riesen Ludwigsburg mit 88:97 (43:49) geschlagen geben.

Alle Spiele der easyCredit Basketball Bundesliga inkl. Playoffs und des BBL-Pokals live. Die Highlights und alle Spiele jederzeit auch auf Abruf nur bei MAGENTA SPORT! | ANZEIGE

Die Telekom Baskets Bonn hofften lange auf ihre Erlösung - doch sie mussten gegen die EWE Baskets Oldenburg mit 92:97 (47:46) ihre fünfte Niederlage im fünften Spiel hinnehmen.