Bei den GIESSEN 46ers gibt es einen Corona-Fall
Bei den GIESSEN 46ers gibt es einen Corona-Fall © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

München - Wie schon im Pokal wird auch der BBL-Start durch Corona ausgebremst. In Gießen und Bayreuth gibt es Corona-Fälle, die ganze Mannschaft wird in Isolation geschickt.

Anzeige

Nach den zahlreichen Absagen im Pokal fallen auch zum Saisonstart der easycredit BBL zwei Spiele aus.

Die Teams der GIESSEN 46ers und von medi Bayreuth befinden sich nach positiven Coronatests in Quarantäne.

Anzeige

Die 46ers hätten am Samstag gegen den MBC aus Weißenfeld gespielt, Bayreuth wäre auf die Telekom Baskets Bonn getroffen. Wann die Partien nachgeholt werden, steht noch nicht fest.

"Wir haben uns vorschriftsmäßig an alle vorgegebenen Abläufe gehalten, unser Team sofort in häusliche Quarantäne gestellt und alle verantwortlichen Instanzen wie das Gesundheitsamt und die BBL unmittelbar informiert", sagte Gießens Geschäftsführer Michael Koch.

Der betroffene Spieler habe keine Symptome. Das zuständige Gesundheitsamt veranlasste die Quarantäne.

Alle Spiele der easyCredit Basketball Bundesliga inkl. Playoffs und des BBL-Pokals live. Die Highlights und alle Spiele jederzeit auch auf Abruf nur bei MAGENTA SPORT! | ANZEIGE

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Tritt Odegaard in Özils Fußstapfen?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Im BBL-Pokal schon sechs Spiele abgesagt

Im Pokalwettbewerb waren sechs Spiele abgesagt worden, da Titelverteidiger ALBA Berlin, die Telekom Baskets Bonn und medi Bayreuth in Quarantäne mussten. BBL-Geschäftsführer Stefan Holz hatte damals kritisiert, dass komplette Mannschaften isoliert wurden.

Die BBL ist wegen der Problematik bereits aktiv. "Die Gesundheitsämter waren schnell dabei, die gesamten Mannschaften in Quarantäne zu schicken. Auch sehr lange. Wir werden alle Gesundheitsämter nochmal anschreiben und auch in den Dialog gehen, um Wissen und Verständnis aufzubauen", sagte Holz.

Für die Durchführung der neuen Spielzeit, die am Freitag beginnt, sei das enorm wichtig: "Wenn bei einem Fall, der möglicherweise noch nicht einmal infektiös ist, ein gesamtes Team zwei Wochen weggesperrt wird, dann funktioniert die Saison so, wie wir es vorhaben, definitiv nicht", so Holz.