easyCredit bleibt Namenssponsor der BBL
easyCredit bleibt Namenssponsor der BBL © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Gute Nachrichten für die Basketball-Bundesliga. Der Namenssponsor bleibt trotz der Coronakrise langfristig an Bord.

Anzeige

Der Kreditanbieter easyCredit bleibt bis mindestens 2024 Namenssponsor der Basketball-Bundesliga (BBL).

Beide Seiten gaben am Dienstag die Fortsetzung ihrer seit 2016 bestehenden strategischen Partnerschaft bekannt.

Anzeige

Diese beinhaltet wie gehabt das Namensrecht, den Unternehmensschriftzug im Liga-Logo sowie "weitere umfangreiche Werbe- und Kommunikationsmaßnahmen bei den Spielen sowie im Online-Bereich". Das finanzielle Volumen wurde nicht kommuniziert.

"Seit der Saison 2016/17 steht easyCredit als überaus verlässlicher Partner auf dem Parkett. Wir konnten gemeinsam in diesen Jahren die Attraktivität und Reichweite der höchsten deutschen Basketball-Spielklasse weiter steigern", sagte BBL-Geschäftsführer Stefan Holz.