Danilo Barthel wechselt zu Fenerbahce Istanbul
Danilo Barthel wechselt zu Fenerbahce Istanbul © Imago
Lesedauer: 4 Minuten

Danilo Barthel entscheidet sich für eine neue Herausforderung und verlängert seinen Vertrag in München nicht. Den bisherigen Kapitän zieht es ins Ausland.

Anzeige

Paukenschlag in der easycredit Basketball-Bundesliga!

Kapitän Danilo Barthel verlässt den FC Bayern Basketball nach vier Jahren. Das gab der FC Bayern bekannt. Es ist die erste Personalmeldung seit dem Ende der Saison, die Trainerposition ist weiterhin offen.

Anzeige

Wie erwartet schließt sich der deutsche Nationalspieler dem türkischen Topklub Fenerbahce Istanbul an. Das vermeldete Fenerbahce etwa eine Stunde, nachdem die Bayern Barthels Abschied offziell gemacht hatten.

Barthel unterschreibt in Istanbul einen Zweijahresvertrag.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Flick: Das hat sich Kovac gewünscht
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Briten zweifeln an Sancho-Bekenntnis
  • Fussball / Transfermarkt
    3
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Özil spricht über Zukunft
  • Tennis / WTA
    4
    Tennis / WTA
    Wie Graf und Agassi Bouchard helfen
  • Fußball / Champions League
    5
    Fußball / Champions League
    Pressestimmen: Atalanta wie Bayern

Barthel fühlte sich in München wohl

Nach SPORT1-Informationen waren die Bayern von Barthels Entscheidung etwas überrascht. Denn dem Nationalspieler lag ein unterschriftsreifer mehrjähriger Vertrag vor, eine prinzipielle Einigung bestand.

Erst vergangene Woche hatte der deutsche Nationalspieler auch bei SPORT1 betont, sich eine Zukunft in München gut vorstellen zu können.

"Ich habe immer betont, dass ich mich in München wohlfühle. Ich sehe das Potential des Standorts und des Vereins sowie das Potential der Basketballbranche hier. Der Rest wird sich zeigen", sagte er im Podcast SPORT1 Corona Update.

Alle Infos: Im neuen SPORT1 Podcast "SPORT1 Corona Update" spricht Moderator Daniel Höhr mit den Top-Athleten des Landes über ihren ganz persönlichen Umgang mit der Corona-Pandemie

Doch die Herausforderung des Auslands sowie ein finanzieller Reiz - jährlich erhält Barthel nach SPORT1-Informationen 900.000 Euro netto - ließen Barthel wohl umdenken, auch wenn die Bayern für die Vertragsverhandlungen mit dem Kapitän ein (finanzielles) Risiko eingegangen wäre.

"Diese Entscheidung ist mir sehr schwergefallen, denn der FC Bayern Basketball ist nicht nur ein toller Verein, sondern auch mein Zuhause geworden", meinte Barthel: "Jeder in der Organisation ist mir unglaublich ans Herz gewachsen. Es waren vier fantastische Jahre, in denen wir gemeinsam viel erreicht haben. Ich habe mich dazu entschieden, den Verein zu verlassen, um mich einer neuen Herausforderung zu stellen, meiner ersten überhaupt im Ausland."

Barthel schließt Rückkehr nicht aus

Auf Instagram verabschiedete sich der 28-Jährige ebenso emotional: "Mit einem lachenden und einem weinenden Auge muss ich mich vom FC Bayern Basketball und München verabschieden. Mir fällt dieser Schritt sehr schwer."

Barthel war 2016 aus Frankfurt nach München gewechselt und feierte mit dem FCBB zwei deutsche Meisterschaften (2018, 2019) und den Pokalsieg 2018. Sein Vertrag war Ende Juni ausgelaufen.

"München ist in den letzten Jahren mein Zuhause geworden", teilte Barthel mit - und machte den Fans kleine Hoffnungen auf eine Rückkehr: "Ich werde mit dem FC Bayern Basketball immer verbunden bleiben und wer weiß, ob die Zukunft uns nicht eines Tages wieder zusammen führt."

Pesic bedankt sich

Der Power Forward erzielte für München in 149 Bundesliga-Spielen 10,3 Punkte im Schnitt. Besonders beim Titelgewinn 2018 war er als Finals-MVP mit durchschnittlich 12,8 Punkten und 4,6 Rebounds ein entscheidender Faktor.

"Danilo hat seinen Anteil an der insgesamt positiven Entwicklung unseres Vereins, beginnend mit dem wichtigen Double-Gewinn vor zwei Jahren", bedankte sich Geschäftsführer Marko Pesic: "Er möchte sich mit jetzt mit 28 Jahren noch einmal neu orientieren. Das respektieren wir und wünschen ihm privat wie sportlich alles Gute."

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Barthel freut sich auf Fenerbahce

Beim Finalturnier der Bundesliga BBL im Juni waren die Münchner mit Barthel bereits im Viertelfinale gescheitert, doch mit 13,7 Punkten und 5,5 Rebounds zeigte er auch hier seine Klasse. Barthel wird für die Bayern als Leistungsträger und Anführer schwer zu ersetzen sein.

Der Wechsel in die Türkei ist für Barthel die erste Station im Ausland. Vor den Bayern spielte er beim USC Heidelberg und bei den Fraport Skyliners.

"Ich freue mich sehr, zu Fenerbahce zu kommen. Ich weiß, dass die Atmosphäre in der Halle wunderbar und einzigartig ist", sagte Barthel auf der Website des türkischen Klubs.