Lesedauer: 2 Minuten

Nach der gewonnenen Meisterschaft muss ALBA Berlin drei Spieler ziehen lassen. Die EWE Baskets Oldenburg verstärken sich unterdessen mit dem Sohn eines Grammy-Gewinners.

Anzeige

Ein Spieler-Trio verlässt Meister ALBA Berlin.

Der Klub aus der easyCredit BBL gab am Freitag bekannt, dass Center Landry Nnoko, dessen Vertrag am Saisonende auslief, zum serbischen EuroLeague-Starter Roter Stern Belgrad wechselt.

Anzeige

Giedraitis und Makai Mason ziehen Option

Außerdem machen Forward Rokas Giedraitis und Guard Makai Mason von den Ausstiegsoptionen in ihren Verträgen Gebrauch. 

"Rokas, Landry und Makai haben in ihrer Alba-Zeit nicht nur mit guten Leistungen überzeugt, sie werden auch für ihren täglichen Einsatz im Training und für ihre Rollen abseits des Felds in guter Erinnerung bleiben", sagte Sportdirektor Himar Ojeda. 

Baskets holen Sohn von Grammy-Gewinner Bruce Hornsby

Während ALBA Spieler verabschieden muss, gibt Liga-Konkurrent EWE Baskets Oldenburg innerhalb kürzester Zeit den zweiten Neuzugange bekannt. Die Niedersachsen verstärken sich mit Shooting Guard Keith Hornsby verstärkt.

Einen Tag nachdem der deutsche Meister von 2009 den Transfer von Sebastian Herrera bekannt gegeben hatte, bestätigte der Klub die Verpflichtung des 28-Jährigen vom polnischen Klub Polski Cukier Torun. 

Meistgelesene Artikel

Für Torun kam Hornsby in seiner ersten Saison in Europa im Schnitt auf 15,1 Punkte, holte 3,1 Rebounds und gab 2,5 Assists. Keith Hornsby ist Sohn des mehrfachen Grammy-Gewinners Bruce Hornsby, der mit mehreren Hits Weltruhm erlangte.