Elias Harris verabschiedet sich von Brose Bamberg
Elias Harris verabschiedet sich von Brose Bamberg © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Bamberg - Brose Bamberg verlängert den Vertrag mit Elias Harris nicht. Der Small Forward kam 2013 von den Los Angeles Lakers nach Franken und hatte kürzlich für Wirbel gesorgt.

Anzeige

Der frühere Serienmeister Brose Bamberg hat nach Nationalspieler Louis Olinde (22) den nächsten prominenten Abgang verkündet: Der auslaufende Vertrag von Elias Harris (30) wird nicht mehr verlängert. 

Das gab der Klub am Mittwoch bekannt. Zudem zogen die Bamberger bei Tre' McLean und Assem Marei ihre Ausstiegsklausel.

Anzeige

Der Small Forward wechselte im Dezember 2013 von den Los Angeles Lakers nach Bamberg. Mit Brose wurde er drei Mal deutscher Meister und gewann zwei Mal den Pokal.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Transfermarkt
    1
    Fussball / Transfermarkt
    Cuisance verlässt Bayern
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Erster Auftritt: "Baum nicht zu klein?"
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Steinhaus beendet ihre Karriere
  • Int. Fussbal / Serie A
    4
    Int. Fussbal / Serie A
    Der Absturz von Inter-Star Eriksen
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Transfers? Hainer mahnt zu Vernunft

Harris sorgte für Wirbel

Anfang April hatte Harris mit einer Auseinandersetzung um eine Kurzarbeit-Vereinbarung mit seinem Klub für Schlagzeilen gesorgt. Aufsichtsratsvorsitzender Michael Stoschek hatte öffentlich behauptet, Harris habe der Vereinbarung als einziger Brose-Profi nicht zugestimmt.

Beim Quarantäne-Turnier in München hatte Harris seine Mannschaft ins Viertelfinale geführt, wo gegen die EWE Baskets Oldenburg Endstation war.