Lesedauer: 2 Minuten

Uli Hoeneß zeigt sich als Fan des Finalturniers. Das Finalturnier sei eine große Chance für die Sportart. Für Bayern Münchens Ehrenpräsident ist ALBA Favorit.

Anzeige

Bayern Münchens Ehrenpräsident Uli Hoeneß hat sich als großer Fan des Finalturniers der easycredit BBL geoutet (SPORT1 zeigt sechs Partien LIVE im TV auf SPORT1).

"Ich möchte den Verantwortlichen ein großes Kompliment machen", sagte der 68-Jährige in der Halbzeitpause der Partie Bayern München - Hakro Merlins Crailsheim am Mikrofon von MagentaSport.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Int. Fussball / Premier League
    1
    Int. Fussball / Premier League
    Rätsel um Uniteds 40-Millionen-Mann
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Das Geheimnis hinter Sanés Traumtor
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Schalkes Riether: "Das ist der Tod"
  • Motorsport / Formel 1
    4
    Motorsport / Formel 1
    Attentat? Rennkommisar abgereist
  • Int. Fussball
    5
    Int. Fussball
    Rätsel um Ajax-Rekordsieg

Geisterspiele seien "nicht das, was wir uns gewünscht haben", erklärte Hoeneß weiter mit Blick auf die Corona-Pandemie. Besonders in einer engen Basketballhalle gehe viel Stimmung verloren.

Allerdings fügte er lobend an: "Das Spiel sieht im Fernsehen doch ziemlich echt aus. Es war völlig richtig, dieses Turnier hier stattfinden zu lassen, damit man die Zeit bis zur neuen Saison prima überbrücken und den Fans gute Unterhaltung bieten kann."

Alle Spiele des BBL-Final Turniers 2020 live bei MAGENTA SPORT. Die Highlights und alle Spiele jederzeit auch auf Abruf nur bei MAGENTA SPORT! | ANZEIGE 

Hoeneß: "Große Chance für Basketball"

Er habe "ganz klar plädiert, diese Zwischen-Zeit auszunutzen. Eishockey, Handball und Volleyball spielen nicht. Ich glaube, für das Basketball ist das eine große Chance, sich einem großen Publikum drei Wochen lang jeden Tag zu präsentieren."

Gerade die Übertragung der Spiele könnte laut Hoeneß zu einer größeren Aufmerksamkeit führen. "Die Telekom überträgt ja jeden Tag vier Stunden Basketball und auch SPORT1 zeigt einige wichtige Spiele parallel. Insofern ist es für Basketball eine fantastische Sache, die nächsten drei Wochen zu nutzen und für ihren Sport Werbung zu machen", sagte Hoeneß.

Hoeneß sieht zudem ALBA aktuell als Favoriten an: "Ich würde im Moment ALBA Berlin sehen, die haben ihre Mannschaft komplett hier, die haben mir auch schon im ersten Spiel gut gefallen. Da müssen wir mit höchster Konzentration arbeiten und mit großem Engagement- um ALBA oder auch den einen oder anderen zu schlagen. Ich weiß noch nicht, wie Oldenburg spielt. Ulm hat hier eine sehr gute Performance gegeben. Es wird jedenfalls ein spannendes Turnier."

mit Sportinformationsdienst (SID)