Rickey Paulding machte 18 Punkte für Oldenburg
Rickey Paulding machte 18 Punkte für Oldenburg © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Die EWE Baskets Oldenburg starten erfolgreich ins neue Jahr und ziehen an ALBA Berlin vorbei auf Platz zwei. Aufsteiger Rasta Vechta setzt seinen Höhenflug fort.

Anzeige

Der frühere deutsche Meister und Pokalsieger EWE Baskets Oldenburg hat in der Bundesliga den zweiten Platz erobert.

Durch ein ungefährdetes 99:76 (41:28) über die Eisbären Bremerhaven zogen die Niedersachsen am 14. Spieltag mit 22:4 Punkten an ALBA Berlin vorbei (20:4). Der Vizemeister hat wegen seiner Verpflichtungen im EuroCup eine Partie weniger absolviert.

Anzeige

Die Löwen Braunschweig gewannen 80:76 (46:42) bei der BG Göttingen und feierten ihren fünften Sieg in Serie. Mit 16:12 Punkten ist das Team des früheren Bundestrainers Frank Menz, der den Klub zum Saisonende verlassen wird, nach dem Erfolg im Derby Tabellenachter.

Aufsteiger Rasta Vechta holte seinen neunten Saisonsieg und liegt durch ein 89:76 (42:40) bei Science City Jena jetzt auf dem fünften Platz (18:10 Punkte). Jena (6:20) ist wie Bremerhaven (6:22) und Göttingen (8:20) abstiegsgefährdet. In Oldenburg setzten sich die Gastgeber im ersten Viertel (21:12) ab und bauten ihre Führung in den verbleibenden 30 Minuten weiter aus. Bester Werfer der überlegenen EWE Baskets war Kapitän Rickey Paulding mit 18 Punkten.