Stefan Peno von ALBA Berlin fällt mehrere Monate aus
Stefan Peno zählte bei ALBA Berlin zu den besten Werfern © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

ALBA Berlin gelingt in der BBL ein Sieg gegen die Giessen 46ers. Durch den Erfolg springt das Team von Trainer Reneses zurück auf den zweiten Tabellenplatz.

Anzeige

Vizemeister Alba Berlin hat in der Basketball Bundesliga den zweiten Tabellenplatz zurückerobert. Nach dem Triumph über Doublesieger Bayern München (78:70) im Viertelfinale des BBL-Pokals feierte das Team von Trainer Aito Garcia Reneses am Donnerstag beim 108:96 (54:49) gegen die Giessen 46ers das nächste Erfolgserlebnis. Für die Mittelhessen war es die vierte Niederlage in Serie.

Bester Werfer für die Berliner vor 11.217 Zuschauern war der Isländer Martin Hermannsson mit 19 Zählern. Alba steht nach dem zwölften Spieltag bei 18:4 Punkten und ist wieder der erste Verfolger des noch ungeschlagenen Tabellenführers Bayern München. 

Anzeige

Der frühere Serienmeister Brose Bamberg war durch den vierten Sieg in Folge am 2. Weihnachtsfeiertag bei der BG Göttingen (78:77) vorübergehend auf Rang zwei geklettert.

ALBA muss auf Siva verzichten

Trotz des Sieges gab es für die Berliner einen Wermutstropfen. Das Team muss erneut mehrere Wochen auf Peyton Siva verzichten. Wie der Vizemeister am Nachmittag mitteilte, verletzte sich der Point Guard am rechten Knie.

Der 28-jährige Amerikaner war vor kurzem erst nach einem Rippenbruch und einer leichten Lungenverletzung ins Training zurückgekehrt.

Oldenburg gewinnt Verfolgerduell

Im Verfolgerduell setzten sich die EWE Baskets Oldenburg mit 90:70 (50:36) gegen medi Bayreuth durch und feierten den fünften Sieg in Serie. Für Bayreuth war es die erste Niederlage nach zuletzt fünf Siegen.

Die MHP Riesen Ludwigsburg retteten sich bei Science City Jena in letzter Sekunde in die Verlängerung, in der sie mit 91:89 (81:81, 44:49) die Oberhand behielten. Für Jena war es die fünfte Niederlage in Folge.

Die Spiele im Stenogramm:

Alba Berlin - Giessen 46ers 108:96 (54:49)
Beste Werfer: Hermannsson (19), Peno (16), Sikma (12), Mattissek (11) für Berlin - Bell (18), Gordon (17), Lischka (12), Thomas (12), Landis (11), Kraushaar (10), Agva (10) für Giessen
Zuschauer: 11.217

Science City Jena - MHP Riesen Ludwigsburg 89:91 (81:81, 49:44) n.V.
Beste Werfer: Abrams (18), Mazeika (16), Allen (12), Jenkins (10) für Jena - Martin (24), Jones (16), Waleskowski (13), Best (12) für Ludwigsburg
Zuschauer: 2567

medi Bayreuth - EWE Baskets Oldenburg 70:90 (36:50)
Beste Werfer: Thomas (13), Martin (11), Hrovat (11) für Bayreuth - Schwethelm (19), Boothe (19), Cummings (18), Mahalbasic (11), Massenat (10) für Oldenburg
Zuschauer: 3400