©
Lesedauer: 2 Minuten

Schock für die MHP Riesen Ludwigsburg. Für Nationalspieler Johannes Thiemann ist die Saison wegen einer Verletzung vorzeitig beendet.

Anzeige

Für Nationalspieler Johannes Thiemann vom Bundesligisten MHP Riesen Ludwigsburg ist die Saison vorzeitig beendet.

Wie die Barockstädter mitteilten, erlitt der 23-Jährige im Training einen Riss der Bizepssehne im rechten Oberschenkel und wird mehrere Monate ausfallen.

Anzeige

Thiemann war im Sommer 2016 vom Zweitligisten (Pro A) 1. FC Baunach nach Ludwigsburg gewechselt.

Bei den Schwaben entwickelte sich der Power Forward bereits in seinem ersten Jahr zum Nationalspieler. Nachdem er im Sommer 2017 bei der EM in Israel und der Türkei überzeugt hatte, gehörte Thiemann in der bisherigen Saison mit durchschnittlich 11,9 Punkten und 4,8 Rebounds zu den besten deutschen Spielern der Bundesliga.

Mit seinen starken Leistungen trug er maßgeblich zum Ludwigsburger Höhenflug bei, der die MHP Riesen aktuell bis auf Platz drei führte.

Durch die schwere Verletzung ihres besten Punktesammlers haben die Ambitionen der Ludwigsburger nun jedoch einen herben Dämpfer erhalten.