© Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Was sich lange angebahnt hat ist nun offiziell. Bayern Münchens Kapitän wechselt zum Meister. Zwei Abgänge hat "Freak City" allerdings auch zu beklagen.

Anzeige

Bryce Taylor wechselt wie vermutet zum Brose Bamberg. 

Wie der Verein bestätigte, steht der bisherige Kapitän des FC Bayern als erster Neuzugang des deutschen Meisters fest. In "Freak City" erhält der 31-Jährige eine Dreijahres-Vertrag. 

Anzeige

"Brose ist ein Verein mit einer langen Tradition. Die Fans sind basketballverrückt, haben zudem eine Menge Ahnung vom Spiel", erklärte Taylor seinen Wechsel. 

Der Shooting Guard spielte seit vier Jahren für die Bayern und gewann mit ihnen 2014 die Meisterschaft.

Taylor hatte zuvor bereits für die Telekom Baskets Bonn, Alba Berlin und die Artland Dragons gespielt. Im kommenden Jahr erhält er vermutlich die deutsche Staatsbürgerschaft und würde damit das Ausländerkontingent in Bamberg nicht belasten. In der Bundesliga dürfen nur sechs Ausländer auf dem Spielberichtsbogen stehen.

Derweil steht der Abschied von Janis Strelnieks und dem deutschen Nationalspieler Daniel Theis fest.

Der Weg des Letzteren führt wohl in die NBA zu den Boston Celtics. "Bamberg ist für meine Familie und mich Heimat geworden und wird immer einen besonderen Platz in meinem Leben einnehmen. Ob Bamback, Bamore oder Brovissimo – Freak City ist und bleibt etwas ganz besonderes", sagte Theis.