Bryce Taylor stellte mit seinen Freiwürfen den Auswärtssieg des FC Bayern sicher
Bryce Taylor stellte mit seinen Freiwürfen den Auswärtssieg des FC Bayern sicher © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Bryce Taylor verlässt Bayerns Basketballer. Der Kapitän steht vor einem Wechsel nach Bamberg. Der Meister verkündet weitere Personalentscheidungen.

Anzeige

Bryce Taylor, Kapitän des Bundesligisten Bayern München, wird den Verein verlassen und sich aller Voraussicht nach dem deutschen Serienmeister Brose Bamberg anschließen. Die Bayern verkündeten am Samstag den Abschied des 30-Jährigen, der in Bamberg einen Dreijahresvertrag unterschreiben soll. Eine offizielle Bestätigung seines neuen Arbeitgebers steht noch aus.

Der US-Amerikaner spielte seit vier Jahren für die Bayern und gewann mit dem Emporkömmling 2014 die Meisterschaft. In diesem Jahr schieden die Münchner im Playoff-Halbfinale gegen Bamberg aus, das im Endspiel gegen die EWE Baskets Oldenburg zum neunten Mal den Titel holte.

Anzeige

Taylor hatte zuvor bereits für die Telekom Baskets Bonn, ALBA Berlin und die Artland Dragons gespielt. Im kommenden Jahr erhält er vermutlich die deutsche Staatsbürgerschaft und würde damit das Ausländerkontingent in Bamberg nicht belasten. In der Bundesliga dürfen nur sechs Ausländer auf dem Spielberichtsbogen stehen.

Theis verkündet Abschied - Ersatz gefunden

Bayern München muss außerdem künftig ohne seine beiden US-Spielmacher Dru Joyce und Nick Johnson auskommen. Joyce wechselt nach Monaco, über Johnsons Pläne ist offiziell nichts bekannt.

[instagram url="p/BVt061BDEkY"]

Die Bamberger verabschiedeten sich derweil von Nationalspieler Daniel Theis. Der Big Man verkündigte am Samstag seinen Abschied aus Franken nach drei Jahren. Es wird erwartet dass der 25-Jährige zum Beginn der Free Agency in der NBA (ab 1. Juli) bei den Boston Celtics unterschreibt.

[tweet url="//twitter.com/IAmDPick/status/878520164299550720"]

Ein Ersatz scheint derweil bereits gefunden. Wie der gut informierte Basketball-Insider David Pick vermeldet, schließt sich Augustine Rubit dem Deutschen Meister an. Der Power Forward spielte die vergangenen beiden Spielzeiten bei ratiopharm Ulm. Seine BBL-Karriere startete er bei den WALTER Tigers Tübingen.