Frankfurts Trainer Gordon Herbert  Gordon Herbert ist seit 2013 bei den Fraport Skyliners in der Verantwortung
Frankfurts Trainer Gordon Herbert Gordon Herbert ist seit 2013 bei den Fraport Skyliners in der Verantwortung © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die Fraport Skyliners und Brose Bamberg erreichen als erste Teams das BBL-Pokal-Halbfinale. Frankfurt bezwingt Braunschweig, Bamberg setzt sich gegen Göttingen durch.

Anzeige

Der fünfmalige Pokalsieger Brose Bamberg und die Frankfurt Skyliners haben sich als erste Teams für das Halbfinale des runderneuerten Pokal-Wettbewerbs der Basketball Bundesliga (BBL) qualifiziert. Die Bamberger bezwangen die BG Göttingen mit 83:64 (44:28), Frankfurt erreichte durch ein 80:70 (38:38) gegen die Löwen Braunschweig erstmals seit drei Jahren wieder das Halbfinale, das nicht mehr im Rahmen eines Final-Four-Turniers ausgetragen wird.

In Göttingen führten die Bamberger bereits nach dem ersten Viertel 28:12 und rotierten danach munter durch, ohne dass die Führung jemals in Gefahr geriet. Bester Schütze auf Seiten des neunmaligen Meisters war Aufbauspieler Tyrese Rice mit 14 Punkten.

Anzeige

Enger ging es in Frankfurt zu: Nach ausgeglichener erster Hälfte setzten sich die Gastgeber erst im dritten Viertel mit einem 8:0-Lauf auf 50:42 ab und gaben die Führung danach nicht mehr aus der Hand. Der Kanadier Jason Clark kam für Frankfurt auf 18 Punkte, auf Seiten der Braunschweiger steuerten die beiden US-Amerikaner Brayon Blake und Scott Eatherton je 15 Punkte bei.

In den weiteren Viertelfinals trifft Science City Jena am Sonntag (15 Uhr) auf die Telekom Baskets Bonn, danach erwartet Meister und Cupverteidiger Bayern München in der Neuauflage des vergangenen Bundesliga- und Pokalfinales Alba Berlin (18 Uhr). Die Halbfinals finden am 20. Januar statt, das Endspiel am 17. Februar.

ANZEIGE: Jetzt Fanartikel von den BBL-Klubs kaufen - hier geht es zum Shop

BBL-Pokal auf SPORT1

Der BBL Pokal kehrt zurück ins Free-TV: SPORT1 überträgt in dieser Saison ein Halbfinale sowie das Finale des Wettbewerbs live. Das erste Halbfinale ist am Sonntag, 20. Januar 2019, live ab 15 Uhr auf SPORT1 im Free-TV zu sehen, das Endspiel um den Pokal steht am Sonntag, 17. Februar 2019, ebenfalls live ab 15 Uhr auf dem Programm.

Die Viertelfinale im Überblick

Samstag, 22. Dezember
FRAPORT SKYLINERS - Basketball Löwen Braunschweig 80:70 (38:38)
BG Göttingen - BROSE BAMBERG 64:83 (28:44)

Sonntag, 23. Dezember
Science City Jena - Telekom Baskets Bonn (15.00)
Bayern München - Alba Berlin (18.00)