Hat wertvolle Erkenntnisse gesammelt: Bundestrainer Henrik Rödl
Hat wertvolle Erkenntnisse gesammelt: Bundestrainer Henrik Rödl © AFP/SID/CHARLY TRIBALLEAU
Lesedauer: 2 Minuten

Basketball-Bundestrainer Henrik Rödl ist mit dem bisherigen Verlauf der EM-Qualifikation zufrieden. Bei den letzten beiden Spielen kehrt ein alter Bekannter zurück.

Anzeige

Basketball-Bundestrainer Henrik Rödl hat im bisherigen Verlauf der EM-Qualifikation wertvolle Erkenntnisse sammeln können.

"Ich finde, dass wir die Zeit bis jetzt sehr gut genutzt haben, neue Leute integriert haben, die wir uns angucken konnten", sagte der 51-Jährige vor den beiden letzten Spielen in Podgorica gegen Großbritannien (20. Februar) und Gastgeber Montenegro (22. Februar/beide MagentaSport).

Anzeige

Alle Spiele der easyCredit Basketball Bundesliga inkl. Playoffs und des BBL-Pokals live. Die Highlights und alle Spiele jederzeit auch auf Abruf nur bei MAGENTA SPORT! | ANZEIGE 

"Wir haben jetzt auch einen ähnlichen Kader wie im November", sagte Rödl mit Blick auf das vorherige Länderspielfenster. Maik Zirbes (Shabab Al Ahli/VAE) kehrt nach gut einem Jahr ins Aufgebot zurück, Justus Hollatz (Hamburg Towers) ist zum ersten Mal dabei.

EM-Qualifikation: Deutschland Gruppenletzter

Die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes (DBB) ist in der Gruppe G mit nur einem Sieg aus vier Spielen Letzter, als Co-Gastgeber der EuroBasket 2022 aber ohnehin automatisch qualifiziert. "Wir werden sicher versuchen, das ein oder andere auch neu zu machen", sagte Rödl (SERVICE: Tabellen der EM-Qualifikation).

Für die in diesem Jahr anstehende Olympia-Qualifikation helfen die Spiele Rödl aber nur bedingt. "Die Frage ist ja, wie viele vom jetzigen Kader im Sommer dabei sind. Das sind natürlich zwei ganz verschiedene Veranstaltungen", sagte der Europameister von 1993. Grundsätzlich habe er "die Hoffnung, dass wir Sommer überhaupt Olympische Spiele haben werden."