Zillertal Välley Rälley: 3. Stopp in Mayrhofen
Zillertal Välley Rälley: 3. Stopp in Mayrhofen
Lesedauer: 2 Minuten
Anzeige
Felix Schäfer -

Am kommenden Wochenende steht der dritte Stopp der Zillertal Välley Rälley im Penken Park in Mayrhofen an!

Anzeige

Am 02. und 03. März steht im Penken Park in Mayrhofen der dritte Stopp der diesjährigen Zillertal Välley Rälley an. Ein besonderes Highlight wird das Penken Fun Ride Battle sein, beim jeder mitmachen kann. Die Anmeldung ist noch bis Donnerstag, den 28.02. auf valleyralley.at freigeschaltet.

Der Penken Park steht bestens präpariert bereit, um die Amateur-Nachwuchs-Shredder zu empfangen. Je nach Wetter wird der Contest am Samstag oder am Sonntag stattfinden. Ride Snowboards wird auch in Mayrhofen wieder mit kostenlosem Test-Material vor Ort sein und euch mit Bindungen und Brettern versorgen. Beim Contest selbst geht es um wertvolle Punkte für die World Snowboard Point List und natürlich um das Ranking im Zillertal Välley Rälley-Tour-Ranking. Der beste Trick gewinnt ein Billabong-Outfit und die Erstplatzierten bekommen wie gewohnt Medaillen, Preise und Preisgeld.

>> REVIEW: Tourstart 2018/19 Hochzillertal-Kaltenbach

>> REVIEW: 2. Tourstopp in der Zillertal Arena

Die Zillertal Välley Rälley hat sich seit der Gründung 2013 zu einer der beliebtesten Nachwuchs-Contest-Serien entwickelt und startet nun in ihre sechste Saison! Ins Leben gerufen wurde die Serie von den Ästhetikern, jener legendären österreichischen Snowboard-Crew mit Homebase in Mayrhofen, die auch heute noch bei allen Stopps dabei sind und ihre Erfahrungen als Coaches an die kommenden Generationen weitergeben. Wie immer wird auch das Finale in dieser Saison als ofizieller N.ASA (New Austrian Snowboard Association) Event gewertet, was für die Sieger wertvolle Punkte für das World Snowboard Tour Ranking bedeutet.

Termine 2018-19

  1. Tourstopp: 22. bis 23.12.18, Hochzillertal
  2. Tourstopp: 19. bis 20.01.19, Zillertal Arena
  3. Tourstopp: 02. bis 03.03.19, Mayrhofen
  4. Tourstopp: 27. bis 28.04.19, Hintertuxer Gletscher

>> Weitere Infos: valleyralley.at

Zillertal Välley Rälley 2018/19: Hochzillertal-Kaltebach

Am 22. und 23. Dezember 2018 startete die Zillertal VÄLLEY RÄLLEY hosted by Ride Snowboards erfolgreich in Hochzillertal-Kaltenbach in ihre sechste Saison! Der Auftaktevent der beliebten Snowboard Amateur Serie konnte sich mit über hundert Teilnehmern und internationalem Starterfeld sehen lassen. Im Wettkampf um die ersten Podiumsplätze packten Snowboarder sämtlicher Altersklassen auf dem Slopestyle Parcours tief in ihre Trickkiste. Auch der Coaching Tag stand zur Freude aller Beteiligten ganz im Zeichen der Freestyle Progression auf allen Ebenen.

Was für ein Tour Auftakt! Rechtzeitig zum ersten Zillertal VÄLLEY RÄLLEY Tourstopp erstrahlte der Betterpark Hochzillertal mit seinem erstklassigen Setup in vollem Glanz. Die Startliste war gespickt mit starken Teams aus Europa und Japan. Alle über Hundert Teilnehmer ließen sich am Samstag nicht durch Wind und Wetter einschüchtern und lieferten dem staunenden Publikum ihre besten Tricks. Schließlich gab es beim ersten Snowboard Slopestyle Wettbewerb der diesjährigen VÄLLEY RÄLLEY neben Medaillen, Preisgeld und Sachpreisen auch wertvolle Punkte in der Zillertal VÄLLEY RÄLLEY Gesamtwertung und auf der World Snowboard Point List (WSPL) zu gewinnen.

Für Ryoma Kimata aus Japan hatte sich die Reise ins Zillertal gleich dreifach gelohnt. Der sympathische Japaner räumte gleich zwei Goldmedaillen, nämlich in der Kategorie Rookie Boys (16-18 Jahre) und in der Open Class Men (alle männlichen Teilnehmer), ab. Zusätzlich verdiente er sich mit seinem stylischen Fs 1080 Double Cork den BILLABONG Best Trick Award. Auch Melissa Peperkamp aus den Niederlanden freute sich über ihre dreifache Auszeichnung. Neben dem 1. Platz in der Grom Girls Klasse (13-15 Jahre), dominierte sie das Podium in der Open Class Women (alle weiblichen Teilnehmer) und gewann darüber hinaus den Award als 'Most impressive Grom of the Day'. Amber Fennell vom Team Great Britain verteidigte ihre Führungsposition in der Super Grom Girls Kategorie (unter 13 Jahre), während UK Teamkollege Charlie Lane bei den Super Grom Boys das Podium dominierte. Jakub Hrones aus Tschechien gewann bei den Grom Boys (13-15 Jahre) und Kiara Zung schwenkte als Siegerin bei den Rookie Girls (16-18 Jahre) die Österreichische Flagge.

Der Sonntag stand dann ganz im Zeichen des gemeinsamen Trainings. Zusammen mit den Ästhetiker Coaches Steve Gruber, Friedl Kolar, Klaus Hofmeister und Chris Kröll übten die Teams auf sämtlichen Lines im Betterpark Hochzillertal. In kleinen Gruppen wurde fleißig an neuen Tricks und verbesserter Technik gefeilt Zum gebührenden Abschluss gab es jede Menge Preise beim Ride Snowboards 'Highest Ollie Contest' zu gewinnen. In der Kristallhütte ließen die Beteiligten ein erfolgreiches Wochenende in gewohnter Manier mit leckeren Essen in gemütlicher Runde ausklingen.

Mit dem ersten von vier Tourstopps ist die Jagd auf VÄLLEY RÄLLEY Punkte eröffnet. Die Gesamttoursieger werden beim letzten Tourstopp im April 2019 am Hintertuxer Gletscher zur neuen Zillertal VÄLLEY RÄLLEY Königsfamilie gekrönt. Der erste Tourstopp zählt als n.ASA (New Austrian Snowboard Association) Austriacup und alle Rookies sammeln weitere Punkte im World Rookie Ranking.

Text: Välley Rälley

Zillertal Välley Rälley 2018/19: Zillertal Arena

Zum 2. Zillertal VÄLLEY RÄLLEY hosted by Ride Snowboards-Tourstopp präsentierte sich der Actionpark Kreuzwiese in der Zillertal Arena von seiner besten Seite. Mit strahlendem Sonnenschein und guter Stimmung sorgte der zweite Event der beliebten Zillertaler Snowboard Amateur Serie für viele glückliche Gesichter. Während am Coaching Tag besonders der Bagjump in den Mittelpunkt des Trainings rückte, lieferten sich Snowboarder sämtlicher Teams aus ganz Europa am Sonntag einen aufregenden Wettbewerb um die ersten Plätze.

[gallery td_gallery_title_input="Coaching Day" link="file" columns="1" td_select_gallery_slide="slide" ids="36575,36576,36577,36578,36579,36580,36581,36582,36583,36584,36585,36586,36587,36588,36589,36590,36591,36592,36593"]

Endlich Sonne! Pünktlich zum zweiten Zillertal VÄLLEY RÄLLEY hosted by Ride Snowboards Tourstopp glänzte der Actionpark Kreuzwiese im strahlenden Sonnenschein. Das Uniqueparks.com Shapeteam hatte im Akkord gearbeitet, um den Park für den 2. Zillertal VÄLLEY RÄLLEY Event startklar zu machen. So freuten sich die Teilnehmer am Samstag über einen entspannten Coaching- und Trainingstag mit perfekten Bedingungen in der Zillertal Arena. Am Sonntag packten die Teams dann im offenen Slopestyle Contest ihre besten Tricks aus, um die Judges und zahlreichen Zuschauer vor Ort zu beeindrucken. Schließlich ging es beim zweiten Wettbewerb der diesjährigen Tour nicht nur um Medaillen, Preisgeld und Sachpreise, sondern auch um Punkte in der Zillertal VÄLLEY RÄLLEY Gesamtwertung. Zusätzlich sammeln alle Teilnehmer Credits auf der internationalen World Snowboard Point List (WSPL).

Gabe Adams vom Team GBR holte sich den Sieg bei den Rookie Boys (16-18 Jahre) und gewann als Tagesbester auch die Goldmedaille in der offenen Klasse der Männer (sämtliche männliche Teilnehmer). Sein 'Why Ain't you'-Teamkollege Nico Winkler aus Jenbach (AUT) war ihm dicht auf den Fersen und gewann mit seinem "Switch Backside 900" neben der Rookies Silber Medaille und Open Class Bronze Medaille auch den Billabong Best Trick Award. Amber Fennell und Charlie Lane, beide vom Team GBR, standen in der Super Grom Klasse (unter 13 Jahre) jeweils ganz oben auf dem Treppchen. Bei dem Grom Boys (13-15 Jahre) waren es Leonardo Cerato (ITA) und Laura Zaveska (CZE), die sich die Goldmedaille verdienten. Die Österreicherin Emma Lantos dominierte das Rookie Girls (16-18 Jahre) Podium und erwies sich mit ihrem 1. Platz in der Open Class der Ladies (sämtliche weibliche Teilnehmer) als beste weibliche Snowboarderin des Tages. Schließlich freute sich die Holländerin Shania Colsters über ihre Auszeichnung als "Most impressive Grom of the day".

Mit dem zweiten von vier Ergebnissen ergeben sich interessante Veränderungen in der VÄLLEY RÄLLEY Gesamtwertung. So übernimmt der Holländer Bart Falhaber bei den Männern die Führung, während Emma Lantos (AUT) das VÄLLEY RÄLLEY Ranking der Ladies und Rookie Girls anführt. Lukas Frischhut (AUT) steht bei den Rookie Boys auf Platz 1. Paul Frischhut (AUT) sichert sich den Top Spot bei den Grom Boys und Laura Zaveska (CZE) hält ihre Führung bei den Grom Girls. Why Ain´t you Teamkollegen Charlie Lane (GBR) und Amber Fennell bleiben bei den Supergroms unangefochten auf den ersten Plätzen im VÄLLEY RÄLLEY Gesamtwertung.

Text: Välley Rälley

>> nächste Seite: Zillertal Välley Rälley 2017-18

Zillertal Välley Rälley 2017-18

Mit dem großen Finale am Hintertuxer Gletscher ist eine weitere Saison der beliebten Amateur-Serie Välley Rälley zu Ende gegangen. 

Die Highlights der Saison!

Knapp 100 Snowboarder waren zum großen Finale der Billabong presents: Zillertal Välley Rälley hosted by Ride Snowboards nach Tux-Finkenberg gekommen, um beim letzten Tourstop neben dem Tagessieg noch die letzten Punkte im Välley Rälley Overall Ranking einzustreichen. Schließlich ging es beim 4. und letzten Tourstopp der beliebten Snowboard Amateur Serie um die Krone. Snowboarder sämtlicher Kategorien nahmen es am Samstag mit wechselnden Wind- und Sichtverhältnissen im Betterpark Hintertux auf sich, um die Judges und zahlreichen Zuschauer vor Ort zu beeindrucken.

Den meisten Erfolg hatte dabei der Deutsche Patrick Cinca, der mit einem stylischen Switch Backside 900° sowohl den Billabong Best Trick Award , als auch die Goldmedaille bei den Männern abräumte. Katharina Kasper, ebenfalls aus Deutschland, schaffte es bei den Ladies auf den ersten Platz. Der Tscheche Ladislav Hrstka und Annika Morgan vom Team Germany standen bei den Rookies ganz oben auf dem Treppchen, während Evy Poppe (BEL) und Gabe Adams (GBR) jeweils mit ihrem Tagessieg in der Groms Klasse auch den Gesamtsieg für sich beanspruchten. Amber Fennell, vom Team GBR bleibt mit ihrem erneuten ersten Platz unangefochtene Queen of the Välley in der Super Groms Kategorie, während Teamkollege Lenny Fenning in Tux-Finkenberg den Supergrom Boys Tagessieg und den Award als "Most impressive Grom of the dÄy" abgreifen konnte. Der Gesamtsieg geht allerdings in dieser Kategorie an seinen Landsmann Charlie Lane.

Kings & Queens of the Välley 2018

Der Sonntag war als Coaching Tag der perfekte Ausklang für eine aufregende Zillertal Välley Rälley Toursaison. Durchziehende Wolkenfelder konnten die Coaching Teilnehmer nicht davon abhalten, den Betterpark und das gesamte Gebiet des Hintertuxer Gletschers mit viel Spaß unsicher zu machen. Ride Snowboards verteilte beim letzten Limbo Ride der Saison jede Menge Goodies und der Tourismusverband spendierte zum krönenden Abschluss Gulaschsuppe und Freigetränke für alle Teilnehmer.

Simone Krause vom Marketing Hintertuxer Gletscher freut sich über das erfolgreiche Tourfinale: "Es war wieder einmal eine große Freude für uns, die Zillertal Välley Rälley im Betterpark Hintertux austragen zu dürfen. Trotz etwas schwieriger Wetterverhältnisse war der Event ein voller Erfolg, aus dem am Ende glückliche Kings und Queens oft he Välley 2018 hervorgegangen sind."

Partner & Unterstützer

Zillertal.at, Hintertuxer Gletscher, Betterpark Hintertux, TVB Tux-Finkenberg, Ride Snowboards, Billabong, Red Bull, Greenroom Mayrhofen, Dana Beanies, Black Eye Lens, N.ASA

>> Review: 3. Stopp im Penken Park

Zillertal Välley Rälley: 3. Stopp im Penken Park

Fabian Knözinger | © Matt McHattie Fabian Knözinger | © Matt McHattie

All eyes on Mayrhofen: Im legendären Penken Park fand der dritte Stopp der diesjährigen Zillertal Välley Rälley statt!

Am 10. und 11. März  fand der 3. Tourstop der berühmten Billabong presents: Zillertal Välley Rälley hosted by Ride Snowboards im Penken Park in Mayrhofen statt. Neben dem Slopestyle-Contest stand bei diesem Event auch das beliebte Penken Fun Ride Battle bei der Snowboard-Amateur-Serie auf der Agenda. Gustav Ohlsson begleitete das Geschehen am Coaching Tag mit seiner Gitarre und lieferte den passenden Sound für die einzigartige Stimmung. Nicht einmal das wechselhafte Wetter konnte die Laune der anwesenden Snowboarder trüben. So gab es zum Wochenausklang jede Menge Gewinner und viele glückliche Gesichter in Mayrhofen.

Etwas launisch präsentierte sich das Wetter und so entschieden die Ästhetiker, den Contest bereits am Samstag durchzuführen. Eine gute Entscheidung, denn am Samstagvormittag glänzte ein erstklassig präparierter Penken Park strahlend in der Sonne. Snowboarder zwischen 6 und 36 Jahren gaben sich auf dem perfekten Slopestyle Parcours die Ehre.

Charlie Lane | © Matt McHattie Charlie Lane | © Matt McHattie

Schließlich war es der Freiburger Fabian Knözinger (GER), der bei den Männern die Goldmedaille absahnte, während die Kärntnerin Anna Lora bei den Ladies den 1. Platz  für sich beanspruchte und damit ihre Führung im Välley Rälley Overall Ranking ausbaute. Till Strohmeier (GER) holte sich in der Rookie Klasse den 1. Platz und verfrachtete Roman Zanka (CZE) damit auf Platz 2. Das beeindruckte den Tschechen jedoch nicht besonders, denn mit dem Ergebnis aus Mayrhofen behält er die Führung im Overall Ranking. Evy Poppe (BEL) bestieg bei den Grom Girls  als  Erste das Podium und sichert sich damit auch die Pole Position im Overall Ranking.

Fabian Knözinger | © Matt McHattie Fabian Knözinger | © Matt McHattie

Auch Team GBR hat bei der Välley Rälley mal wieder so richtig abgeräumt. Mit Amber Fennell (Super Grom Girls), Charlie Lane (Super Grom Boys) und Gabe Adams (Grom Boys) gehen gleich drei Goldmedaillen in das Vereinigte Königreich. Alle drei stehen ebenfalls nach drei von vier Events an der Spitze der Gesamtrankings in ihrer jeweiligen Kategorie. Zusätzlich gewinnt Charlie den Award als "Most impressive Grom of the dÄy" und Gabe verdient sich den Billabong Best Trick Award mit einem stylischen Switch Backside 720.

Nach drei von vier Tourstops können sich Felix Widnig (AUT) , Anna Lora (AUT), Roman Zanka (CZE) und Luca Mai Lane Hopkins (GBR) über Wild Cards für den Slopestyle Wettbewerb bei den Austrian Masters am 22.-24. März im Kühtai freuen. Roman Zanka und Luca Mai Lane Hopkins gewinnen darüber hinaus jeweils einen Startplatz für die World Rookie Finals am 10.-15. April am Kitzsteinhorn. Der 3. Välley Rälley Tourstop am Penken zählt auch als offizieller Tourstop der Super Grom Tour Tirol, deren Toursieger beim letzten Event am 17.-18.03. im Kühtai gekrönt werden.

Der Sonntag stand ganz im Zeichen von Spass und Freude am Snowboarden! Vormittags wurde bei den Coaching Sessions mit den Ästhetikern zu feinen Gitarrensound von Gustav Ohlsson an der Technik gefeilt. Um Punkt 12 Uhr fiel dann der Startschuss für das diesjährige Penken Fun Ride Battle presented by Billabong. Über 50 Starter sämtlicher Kategorien lieferten sich auf dem beliebten Fun Ride Parcours ein Rennen mit der Zeit. Mitmachen hat sich definitiv für alle gelohnt, denn Billabong spendierte nicht nur den Erstplatzierten jede Menge Preise. So kam es dass Wolle Nyvelt´s Tochter Mila Nyvelt (AUT) bei den Super Grom Girls auf Platz 1 raste, während Anna Lora (AUT) auch im Fun Ride eine weitere Goldmedaille absahnte. Fabian Finley Nehring (GER) war der schnellste bei den Super Grom Boys und Billabong Fahrer Lukas Rodriguez (ESP) gewann bei den Grom Boys. Niemand konnte dem Ästhetiker Präsidenten Steve Gruber (AUT) etwas vormachen und so dominierte er das mit vielen Ästhetikern und großen Namen gespickte Starterfeld der Männer. Zum krönenden Abschluss eines tollen Wochenendes gab es noch mehr Preise von Ride Snowboards beim Limbo RIDE.

Die Gesamttoursieger 2018 werden nach dem letzten und vierten Välley Rälley Event am  28.-29. April in Hintertux zur neuen Zillertal Välley Rälley Königsfamilie 2018 gekrönt. Der Event zählt als offizieller N.ASA (New Austrian Snowboard Association) Austriacup und alle Starter sammeln darüber hinaus wertvolle Punkte im World Snowboard Tour Ranking. Alle aktuellen Ergebnisse und Rankings können auf www.valleyralley.at  eingesehen werden.

>> Review: Zillertal Välley Rälley: 2. Stopp in der Zillertal Arena

Am 20. und 21. Januar ging der 2. Tourstopp der Zillertal Välley Rälley mit jeder Menge Neuschnee in der Zillertal Arena über die Bühne und sorgte für strahlende Gesichter bei allen Teilnehmern.

Nachdem das Wetterradar zum 2. Tourstop der Billabong presents: Zillertal Välley Rälley hosted by Ride Snowboards jede Menge Neuschnee in der Nacht von Samstag auf Sonntag anzeigte, entschieden die Ästhetiker, den Contest bereits am Samstag durchzuführen. Gute Entscheidung, denn trotz eng getaktetem Terminkalender erschienen über siebzig Snowboarder zur Välley Rälley in die Zillertal Arena. Internationale Fahrer und starke Teams schraubten die Messlatte wieder einmal nach oben.

Simeon Mitrev aus Bulgarien landete bei den Männern wohlverdient auf dem 1. Platz. Der Isländer Marino Kristjansson räumte mit einem stylischen Bs Tailslide 450° out den Billabong Best Trick Award ab, während sein Teamkollege Baldur Vilhelmsson die Goldmedaille bei den Rookie Boys gewann. Gabe Adams vom Team GBR holte sich wieder einmal den 1. Platz bei den Groms Boys, während Team Kollege Lenny Fenning mit großer Freude bei den Super Groms Boys seinen ersten Sieg feierte. Bei den Ladys war es Nici John aus Deutschland, die das oberste Treppchen bestieg. Luca-Mai Lane Hopkins (GBR) war die Rookie-Girls Siegerin, während sich Marie Kreisingerova (CZE) über den ersten Platz bei den Groms Girls freute. Als unangefochtene Siegerin der Super Groms Girls Kategorie nahm Amber Fennell (GBR) wieder einmal nicht nur Goldmedaille entgegen. Die junge Shredderin aus England räumte auch den Award des "Most impressive Grom of the dÄy" ab.

Wie angekündigt, lieferte Frau Holle in der Nacht auf Sonntag jede Menge Neuschnee. Mit Freude tauschten die Coaching-Teilnehmer am Sonntag den Park gegen Tiefschneeruns auf und neben der Piste ein. Gemeinsam mit den Ästhetiker Coaches wurden sämtliche Hänge der Zillertal Arena zershredded. Als Special Guest war Klaus Fankhauser von der Local Band Sempre Caoz mit von der Partie und lieferte den Anwesenden eine erstklassige Gondel Session mit seinem brandneuen Välley Rälley Song "Living Sideways".

Mit dem zweiten von vier Tourstops verändern sich auch die Välley Rälley Overall Rankings. Jetzt geht es wirklich um jeden Punkt auf dem Weg zum Välley Rälley Gesamtsieg. Der Event zählt als offizieller N.ASA (New Austrian Snowboard Association) Austriacup und alle Starter sammeln darüber hinaus wertvolle Punkte im World Snowboard Tour Ranking. Alle aktuellen Ergebnisse und Rankings können auf valleyralley.at eingesehen werden.

Text: Pia Schröter

>> Tourauftakt in Hochzillertal-Kaltenbach

Tourauftakt in Hochzillertal-Kaltenbach

Besser hätte der Auftakt für die Zillertal Välley Rälley in Hochzillertal-Kaltenbach nicht laufen können! Top geshapte Features, motivierte Fahrer/innen und Neuschnee!

Am 16. und 17. Dezember startete die Billabong presents: Zillertal Välley Rälley hosted by Ride Snowboards Europe in Hochzillertal-Kaltenbach mit perfekten Bedingungen in ihre fünfte Saison. Snowboarder aus ganz Europa ließen sich den Auftaktevent der beliebtesten Snowboard Amateur Serie Österreichs nicht entgehen. Neben Medaillen, Preisgeld und Sachpreisen gab es an diesem Wochenende jede Menge Neuschnee, ein Lagerfeuer und Brian Wolfe's neuen Välley Rälley Song gratis dazu! Andreas MonEpic Monsberger hat alle Highlights für euch zusammengefasst:

Absoluter Tagessieger war Leon Vockensperger aus Deutschland, der nicht nur bei den Männern den 1. Platz belegte, sondern für seinen stylischen Frontside 1080° Tail Grab den Billabong Best Trick Award und ein komplettes Billabong Outfit abräumte. Snowboard Germany Teamkollege Moritz Breu freute sich über die Auszeichnung als "Most impressive Grom of the dÄy". Bei den Ladys gewann Katarzyna Rusin aus Polen die Goldmedaille. In der Rookie Kategorie schafften es Annika Morgan und Leon Gütl, beide vom Team Germany, jeweils unangefochten auf den 1. Platz. Evy Poppe aus Belgien dominierte das Grom Girls Podium, während sich der Engländer Gabe Adams in der Grom Boys Klasse als unschlagbar erwies. Auch bei den Super Groms standen mit Amber Fennell und Charlie Lane zwei Engländer ganz oben auf dem Treppchen.

Leon Vockensperger hat mit seinem Fs 1080° Tail Grab den Best Trick abgeräumt | © Gustav Ohlsson Leon Vockensperger hat mit seinem Fs 1080° Tail Grab den Best Trick abgeräumt | © Gustav Ohlsson

Frischer Neuschnee zauberte den Coaching Teilnehmern am Sonntag ein breites Grinsen ins Gesicht und gemeinsam mit den Ästhetiker-Coaches Steve Gruber, Friedl Kolar und Chris Kröll wurden sämtliche Sidehits und Powder Runs im Hochzillertal unsicher gemacht. Beim Limbo Ride verteilte Ride Snowboards schließlich die letzten Geschenke. Zum krönenden Abschluss gab es Lagerfeuer, Marshmallows und den brandneuen Välley Rälley Song von Brian Wolfe.

Ein erfolgreicher Start für die Välley Rälley! | © Gustav Ohlsson Ein erfolgreicher Start für die Välley Rälley! | © Gustav Ohlsson

Martha Schultz, von der Schultz Gruppe und Marketing Leitung von Hochzillertal-Kaltenbach freut sich über den erfolgreichen Event: "Danke an das Team der Ästhetiker, hier sind wirklich Profis am Werk! Die Stimmung war schon in der Früh bei der Anmeldung großartig. In Österreich sollte es mehr Veranstaltungen dieser Art geben, denn hier steht wirklich noch der Spaß am Sport im Vordergrund!"


Mehr Snowboard News findet ihr auf PRIME Snowboarding

© Primesports.de