Weltrekord für die höchste Welle gebrochen
Weltrekord für die höchste Welle gebrochen
Stephan Bernhard -

Jetzt ist es offiziell: Diesen Winter wurde die höchste Welle aller Zeiten gesurft. Wir haben alle Details über den XXL-Ritt zum Weltrekord.

Wann wurde die Rekordwelle geritten?

Am 8. November in Nazaré.

Wer hat die Rekordwelle geritten?

Der Brasilianer Rodrigo Koxa.

Der Mann, der die bisher höchste Welle aller Zeiten ritt. Der Mann, der die bisher höchste Welle aller Zeiten ritt.

Wie hoch war die Rekordwelle?

Genau 80 Fuß oder 24.38 Meter. Zuvor hielt US-Waterman Garrett McNamara den Rekord seit 2011, nachdem er damals einen 78 Fuß hohen Brecher (23.77 Meter) in Nazaré abgeritten war.

Wie sah der Ritt aus?

So:

Wer hat den Weltrekord vergeben?

Am Wochenende wurden bei den Big Wave Awards in Kalifornien die sogenannten Oscars der Big Wave Surfer für die besten Aktionen des Winters vergeben. Unter anderem auch für die größte gerittene Welle und das war eben Rodrigo Koxas Brecher in Nazaré. Da das aber auch die höchste je gerittene Welle aller Zeiten war, kommt der Ritt auch ins Guinness Buch der Rekorde. Außerdem gab es 25.000 Dollar für den Award.

Insiderwissen über Koxa:

2014 wäre der Surfer aus Brasilien beinahe umgekommen, als er in Nazaré von gigantischen Weißwasserwalzen in die Felsen gespült wurde. 4 Monate später bekam er Alpträume und entwickelte Angst vor allem. Er wollte nicht mehr reisen, nicht mehr fliegen... Seine Frau half ihm aber aus der Psycho-Krise und heute ist Koxa stärker als je zuvor.

 



Mehr Surf News findet ihr auf PRIME Surfing

© Primesports.de

Weiterlesen