QParks – Auftakt der Sick-Trick-Tour im Snowpark Kitzbühel
QParks – Auftakt der Sick-Trick-Tour im Snowpark Kitzbühel
Felix Schäfer -

QParks-Update: Bei den Sick Trick Tour Open am 03.03. im Snowpark Kitzbühel sind jede Menge sicke Tricks, Contest-Action vom Feinsten und richtig fette Goodies am Start.

Die Sick Trick Tour Open sind der siebte Stop der QParks-Tour in diesem Winters. Der Snowpark Kitzbühel bietet euch mit seinen fünf Areas den idealen Playground für eure Vorbereitungen auf den Contest – und natürlich könnt ihr euch auch auf eine sicke Contest Line freuen.

Anmeldung, Goodies & Cash

Das Startgeld beträgt 15,- Euro, Teilnahmebeschränkungen gibt es keine. Stattdessen die einmalige Chance, erste Erfahrungen in einem professionellen Contest zu machen und Judges, Medien und Sponsoren zu beeindrucken. Wie bei jedem Tour-Stopp werden auch bei den Sick Trick Tour Open die Punkte in den Kategorien Snowboard Men, Women und Groms verteilt. Natürlich werden eure Tricks auch mit Goodies und Cash im Wert von insgesamt 1.000,- Euro belohnt. Goodies gibt’s von: Amplifi, QParks, Pinetime Clothing, Blue Tomato, LibTech, element3, dem KSC, dem Kitzbüheler Anzeiger, Kitzbühel und der Bergbahn Kitzbühel.

Im Snowpark Kitzbühel ist alles für euch bereit | © QParks/Roland Haschka Im Snowpark Kitzbühel ist alles für euch bereit | © QParks/Roland Haschka

Rankings

Die bei der Sick Trick Tour vergebenen Punkte zählen allerdings nicht nur im Overall-Ranking der QParks Tour, sondern bringen euch auch in anderen Rankings einen Benefit. Ihr könnt euch zusätzlich über Punkte bei der World Snowboard Points List, dem World Rookie Ranking, der Austria Cup Tour und den KSC Meisterschaften freuen. Außerdem werden Startplätze für das QParks Tourfinale und für die Austrian Snowboard Masters vergeben!

Timetable

  • 8.30 bis 10 Uhr: Riders Meeting, Talstation Resterhöhe
  • 09 bis 10.30 Uhr: Training, Slopestyle-Area
  • 10.30 bis 10.45 Uhr: Riders Meeting, Chill Area
  • 10.30 bis 11 Uhr: Reshape
  • 11 bis 12.15 Uhr: Qualification Rounds Part 1, Slopestyle-Area
  • 12.15 bis 13 Uhr: Break, Reshape, Riders Meeting
  • 13.10 bis 13.55 Uhr: Qualification Rounds Part 2, Slopestyle-Area

>> Review Nock'n'Rock

Review: QParks – Nock'n'Rock im Snowpark Turracher Höhe

Prime-Snowboarding-Q-Parks-04Am Samstag, den 24.02.2018, fanden sich beim sechsten Stop der QParks Tour, dem Nock'n'Rock, zahlreiche motivierte Shredder im Snowpark Turracher Höhe ein und lieferten sich ein super feines Battle – einzig das Wetter wollte nicht so ganz mitspielen.

Als die ersten Rider im Park ankamen, sah es eigentlich so aus, also würde es ein perfekter Contest-Tag bei Bluebird werden. Der Nebel, der sich zuvor noch um die Obstacles gelegt hatte, schien sich langsam zu verziehen.

Nach den ersten Trainingsruns wurde aber klar, dass der Nebel hartnäckig bleiben würde und die Contest-Line ohne Kicker auskommen müssen würde – Safety first! Der Contest wurde also spontan auf die Rail-Line verlegt und bestand nun aus 5 verschiedenen Obstacles auf drei Hits. Der erste bestand aus drei Obstacles, wo sich die Rider zwischen Rainbow Box, Flat Tube und Flat/Down Rail entscheiden konnten. Danach folgten zuerst ein High Tube und dann ein Down Rail. Die Teilnehmer zeigten sich vom spontanen Wechsel unbeeindruckt und lieferten den Zuschauern und Judges auf den Rails starke Runs!

© QParks © QParks

Bei den Snowboardern landeten einige bekannte Gesichter auf dem Siegertreppchen: Felix Widnig (AUT), der Vorjahressieger der QParks-Tour, schaffte es in der Kategorie Snowboard Men auf Platz eins. Mit einem Switch Boardslide to Frontside Boardslide am Flat/Down Rail, einem Boardslide am High Tube und einem Backblunt 270 out am Down Rail konnte er die Judges von sich überzeugen. Hinter ihm auf Platz zwei landete der Niederländer Jay Goudswaard (NLD), dicht gefolgt von Dominik Holzinger (AUT) auf Platz drei.

© QParks © QParks

In der Kategorie Snowboard Ladies schafften es zwei Mädels aufs Podest, die im Snowpark Turracher Höhe keine Unbekannten sind, nämlich zwei Mitglieder der Shapecrew: Naomi Mcfarlane (NZL) wurde erste und Natalia Kusztal (POL) zweite. Den dritten Platz machte die Österreicherin Michaela Tiefenbacher (AUT).

In der Kategorie Snowboard Grom Men schaffte es Dominik Holzinger (AUT) dann doch noch auf den ersten Platz und ließ Eric Dovjak (AUT) und LanGabrijelčič (SVN) hinter sich. Den Best Trick Award gewann Sem Wolfs (NLD). Er konnte mit einem Cab 270 – 270 out am letzten Down Rail die Judges von sich überzeugen und Gewann 100€.

>> Event-Preview

Am 24. Februar macht die QParks-Tour Halt im Snowpark Turracher Höhe und lädt zum Nock'n'Rock ein! Hier kann jeder starten, der Lust auf einen guten Contest mit vielen anderen Fahrern hat und außerdem die Chance wahrnehmen möchte, sich einen Teil des Preisgeldes zu sichern oder einige feine Goodys abzustauben!

>> Hier könnt ihr euch gleich anmelden!

>> nächste Seite: badenova Masters am Feldberg

QParks: badenova Masters Feldberg am 17. Februar

Am 17. Februar macht die QParks Tour im Schwarzwald Halt: Die badenova Masters am Feldberg stehen ins Haus! Fettes Preisgeld, Giveaways und gratis Lunch warten auf euch…

© QParks © QParks

Die QParks Tour ist bereit für die badenova Masters! Der Winter hat in diesem Jahr für reichlich Schnee im Hochschwarzwald gesorgt und die Shape-Crew im badenova Snowpark hat genügend Material, um eine feine Contest-Line aufzustellen. Am 17. Februar wird diese nach allen Regeln der Kunst zerlegt werden und zwar von allen, die Lust auf Contest-Luft haben. Egal ob Amateur oder Profi, Frau oder Mann, hier ist jeder willkommen. Die Anmeldung zum Contest ist frei von jeglichen Teilnahmegebühren und erfolgt online.

Neben der Tatsache, dass ihr bei diesem Contest eine Menge Spaß mit anderen haben könnt, geht es natürlich auch darum, ernsthaft Punkte für die Wertung der QParks-Tour und auch für die World Snowboarding zu sammeln. Neben dem Preisgeld gibt's außerdem Sachpreise von badenova, Amplifi, Pinetime, Planet Sports und QParks zu gewinnen.

Auch bei der diesjährigen Ausgabe der badenova Masters am Feldberg werden wieder eine Menge motivierter Teilnehmer erwartet | © QParks/Martin Herrmann Auch bei der diesjährigen Ausgabe der badenova Masters am Feldberg werden wieder eine Menge motivierter Teilnehmer erwartet | © QParks/Martin Herrmann

Für Verpflegung und Drinks kümmert sich die Crew des badenova Snowparks und zum 15. Geburtstag der QParks Tour gibt's außerdem noch eine kulinarische Überraschung nach dem Finale.

Timetable

  • 09 bis 10.15 Uhr: Rider-Registrierung & Training
  • 10.15 bis 10.30 Uhr: Riders-Meeting & Reshape
  • 10.30 bis 13 Uhr: Qualifikation
  • 13 bis 13.30 Uhr: Pause & Reshape
  • 13.30 bis 13.45 Uhr: Riders-Meeting
  • 13.45 bis 14.45 Uhr: Finale
  • 15 Uhr: Preisverleihung

>> ältere News: Battle ROyal im Snowpark Schöneben

Der erste Stopp der QParks-Tour steht bevor: Am 7. Januar 2018 findet im Snowpark Schöneben das Battle ROyal statt!

Schöneben hat es mit dem Schnee in diesem Jahr auch extrem gut erwischt, daher steht der Park schon seit Mitte Dezember in seiner ganzen Pracht mit 55 Obstacles da.

Am 7. Januar 2018 findet hier dann zum wiederholten Male der Battle ROyal mit einem anspruchsvollen Slopestyle-Setup statt, auf dem sich die Fahrer vor den Judges beweisen müssen.

Cash & Goodies

Perfekte Bedingungen dank massiv Schneefall erwarten euch im Snowpark Schöneben | © QParks/Felix Pirker Perfekte Bedingungen dank massiv Schneefall erwarten euch im Snowpark Schöneben | © QParks/Felix Pirker

In den Kategorien Men, Women und Groms geht es um ein Preisgeld von rund 1.000 Euro! Neben Bargeld gibt es jedoch auch eine Menge Sachpreise von Pinetime Clothing, Amplifi und QParks zu gewinnen. Die Verpflegung am Contest-Tag ist kostenlos und auch die Teilnahmegebühr selbst entfällt. Zu beachten: Wie bei jedem Event in Italien gilt auch hier Helmpflicht.

Neben den wichtigen QParks Tour-Punkten können sich Snowboarder beim Battle ROJal wichtige Punkte für das WSPL Ranking der World Snowboard Tour und dem World Rookie Ranking sichern. Registrieren könnt ihr euch ab sofort unter www.qparkstour.com.

Timetable

09.00 – 10:15Rider Registration & Training
10:15 – 10:30Riders Meeting & Reshape
10:30 – 13:00Qualifikation
13:00 – 13:30Pause & Reshape
13:30 – 13:45Riders Meeting
13:45 – 14:45Final Runs
15:00Preisverleihung

Mehr Snowboard News findet ihr auf PRIME Snowboarding

© Primesports.de