Tricomi und Malakhov gewinnen den japanisch-kanadischen Stopp bei der Freeride World Tour
Tricomi und Malakhov gewinnen den japanisch-kanadischen Stopp bei der Freeride World Tour
Jörg Angeli -

Nachdem der erste Stopp der Freeride World Tour 2018 in Japan verschoben werden musste, konnte gestern der Ersatz-Contest in Kanada durchgeführt werden. Arianna Tricomi und Ivan Malakhov holen sich jeweils den Sieg.

Der zweite Stopp der Freeride World Tour 2018 (FWT) ist in trockenen Tüchern – und er brachte einige Überraschungen mit sich. Nach dem Auftakt-Event am gestrigen Tag wurde in Kicking Horse bei Golden in British Columbia (Kanada) heute der ausgefallene Wettbewerb von Hakuba (Japan) nachgeholt. Siegerin bei den Skifahrerinnen war Arianna Tricomi (ITA). Bei den Skifahrern sicherte sich erstmals in seiner Karriere Ivan Malakhov (RUS) den ersten Platz.

Auch der zweite FWT-Event innerhalb von zwei Tagen verwöhnte die Rider mit besten Bedingungen. Neuschnee und Sonne warteten am „Truth and Dare“ (2350 m), einem nordnordwestlich ausgerichteten Hang mit 360 Höhenmetern und einem durchschnittlichen Gefälle von 46 Grad.

Ski Herren: Ivan Malakhov mit erstem Sieg seiner Karriere

Das Podium der Männer: Yann Rausis, Ivan Malakhov und Kristofer Turdell (nicht auf dem Bild) - Foto: freerideworldtour.com / D. Daher Das Podium der Männer: Yann Rausis, Ivan Malakhov und Kristofer Turdell (nicht auf dem Bild) - Foto: freerideworldtour.com / D. Daher

Der Dritte des gestrigen Auftakt-Events, Ivan Malakhov (RUS), zeigte vor allem im steilen oberen Hangbereich eine originelle Linie und glänzte mit einem hohen Cliffdrop. Mit 91,33 Punkten sicherte er sich seinen ersten Sieg auf der FWT. Yann Rausis (SUI) holte mit einem hohen Drop und dem schönsten Backflip des Tages 89,67 Punkte und Platz zwei. Der dritte Rang ging an Kristofer Turdell (SWE) mit 87 Punkten.

Felix Wiemers aus Biedenkopf (GER), gestern nach solidem Auftritt auf Platz 14, begann seinen Lauf mit einem Backflip, bei dem er leider in den Schnee greifen musste, und hatte auch bei der Landung eines weiteren Sprungs leichte Probleme. 61,33 Punkte bedeuteten am Ende Platz 11. Stefan Häusl (AUT), gestern nach Sturz auf Platz 21, startete mit einem technisch anspruchsvollen Doppelsprung und blieb dann nach einem Backflip im Schnee hängen: Platz 19 für den Strengener. Fabio Studer aus Koblach (AUT), gestern auf Platz 13, stürzte nach einem Sprung und belegte in der Endabrechnung Platz 22.

Ski Damen: Arianna Tricomi dominiert

Das Podium der Ladies: Hazel Birnbaum, Arianna Trcomi und Eva Walkner - Foto: freerideworldtour.com / D. Daher Das Podium der Ladies: Hazel Birnbaum, Arianna Trcomi und Eva Walkner - Foto: freerideworldtour.com / D. Daher

Auch beim zweiten Stopp der Freeride World Tour 2018 zeigten die Fahrer eine spektakuläre Show - Foto: freerideworldtour.com / D. Daher Auch beim zweiten Stopp der Freeride World Tour 2018 zeigten die Fahrer eine spektakuläre Show - Foto: freerideworldtour.com / D. Daher

Den Wettbewerb der Skifahrerinnen dominierte Arianna Tricomi (ITA), die gestern schon mit Platz zwei geglänzt hatte. Mit einer Serie von Airs und ihrer soliden Fahrtechnik holte sie 82 Punkte und den Sieg. Mit 75 Punkten auf Platz zwei landete Hazel Josie Birnbaum (USA), die einen eindrucksvollen Double Air zeigte. Die zweifache Weltmeisterin Eva Walkner aus Kuchl (AUT), gestern auf Platz eins, fuhr mit einer kreativen Linie wieder auf das Podium und sicherte sich mit 70 Punkten den dritten Platz. Titelverteidigerin Lorraine Huber aus Lech am Arlberg (AUT) ging nach ihrem gestrigen Sturz heute auf Nummer sicher und landete mit 63,33 Punkten auf Platz sechs.

Nächster Halt: Andorra

Auf die Kanada-Premiere folgt nun vom 1. bis 7. März 2018 der FWT-Stopp in Vallnord-Arcalís, Andorra, bevor vom 9. bis 15. März in Fieberbrunn (Tirol) die Vorentscheidung über die Teilnahme am Finale in Verbier (SUI) fällt.

Ergebnisse Hakuba (Japan) / Kanada

Die Ergebnisse vom Ersatz-Contest für den Wettbwerb in Hakuba, Japan in der Übersicht.

Männer

Frauen

Der komplette Contest in der Wiederholung



Mehr Freeski News findet ihr auf PRIME Skiing

© Primesports.de

Weiterlesen