Und noch einer: Eurobike 2018 – Storck sagt auch ab
Und noch einer: Eurobike 2018 – Storck sagt auch ab
Vroni Weiß -

Nach anderen Herstellern sagt nun auch Storck für die Eurobike 2018 ab. Die Gründe des mittelständischen Unternehmens sind nachvollziehbar.

Vor drei Wochen erst teilte Stevens mit, dass die Hamburger wegen dem frühen Messetermin 2018 nicht bei der Eurobike vertreten sein wird. Und auch Storck sagt nun ab.

Eurobike 2018 - Storck

Seit 1995 war der deutsche Fahrradhersteller Storck Bicycle ununterbrochen Aussteller auf der Eurobike in Friedrichshafen. Im kommenden Jahr will das Unternehmen der Fahrradmesse fern bleiben. Aber man wolle der Eurobike nicht generell den Rücken kehren, heißt es gleichzeitig. Markus Storck erklärt dazu:

„Der frühe Zeitpunkt der Eurobike 2018 und der fehlende Endverbraucherkontakt waren schließlich ausschlaggebend für unsere Entscheidung. Für ein kleines mittelständisches Unternehmen liegen die Messen und damit die Orderzeitpunkte sowie die Termine der Produkt-Neuvorstellungen 2017 und 2018 so eng beieinander, dass ein sinnvolles Wirtschaften nicht gegeben ist. Das heißt nicht, dass wir der Eurobike generell den Rücken kehren. Wir waren immer gern Aussteller in Friedrichshafen und kehren natürlich auch gern wieder zurück, wenn die Rahmenbedingungen entsprechend sind."

Frei werdende Ressourcen sollen in die Intensivierung der Händlerbetreuung, den verstärkten Endverbraucherkontakt und die Weiterentwicklung des Storck Store Konzeptes investiert werden.

Mehr zu Storck Bicycles auf ihrer Webseite.


Mehr MTB News findet ihr auf PRIME Mountainbiking

© Primesports.de