Simon Albrecht räumt im Speedskating auch über 200 Meter eine Medaille ab, verpasst aber sein drittes Gold. Die Entscheidung um den Sieg ist hauchdünn.

Simon Albrecht hat bei den World Games 2017 in Breslau seine dritte Medaille gewonnen. Der Speedskater sicherte sich im Zeitfahren über 200 Meter Silber hinter dem Spanier Ioseba Fernandez.

Albrecht verpasste seine dritte Goldmedaille allerdings hauchdünn. Fernandez fuhr in 16,897 Sekunden gerade einmal eine hundertstel Sekunde schneller als Albrecht. Auf Rang drei landete Gwendal Le Pivert aus Frankreich (+0,033 Sekunden).

Der 22-Jährige hatte sich zuvor über 300 Meter und 500 Meter Gold gesichert.

Weiterlesen