Andreas Knebel erreicht Silber bei den World Games © SPORT1

Andreas Knebel verpasst in der Gewichtklasse bis 77 Kilogramm den Titel. Das Mixed-Team macht es anschließend besser und holt Gold.

Medaillenregen für die deutsche Jiu-Jitsu-Mannschaft bei den World Games in Breslau. Zunächst verpasste Andreas Knebel zwar Gold im Finale bis 77 Kilogramm, später machte es das Mixed-Team dann aber besser.

Im Jiu-Jitsu-Finale der Gewichtsklasse bis 77 Kilogramm unterlag Knebel dem Russen Ilia Borok.

Mit 9:1 Punkten siegte der amtierende Weltmeister gegen den deutschen Kampfsportler.

Zuvor sicherte sich das Duo Bianca Birn und Annalena Sturm im Team-Wettbewerb die Bronzemedaille. Am Freitag hatten die deutschen Kämpfer gleich vier Medaillen geholt.

Mixed: Finalsieg über Russland

Am Abend durfte das deutsche Jiu-Jitsu dann aber doch noch über Gold jubeln. Das Mixed-Team bezwang im Finale Russland und krönte sich zum World-Games-Champion.

Roman Apolonov sorgte mit seinem überraschenden Sieg über Weltmeister Borok für die Entscheidung.

Weiterlesen